25.01.2018, 10:51 Uhr

Mehr als 290 neue Unternehmen im Bezirk Kitzbühel

293 Unternehmen wurden 2017 im Bezirk Kitzbühel neu gegründet. (Foto: WKO Tirol)
BEZIRK KITZBÜHEL (red.). Der Gründergeist in Tirol ist weiterhin deutlich zu spüren: Im Bezirk Kitzbühel haben insgesamt 293 Neugründer den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt. Das sind um 35 neue Unternehmen mehr als im Jahr 2016.
„Innovation und Weitblick sind gefragter denn je, um in der heutigen Wirtschaftswelt erfolgreich zu sein. Der Mut zur Selbstständigkeit und der Unternehmergeist sichern den Wohlstand von morgen und somit den Wirtschaftsstandort Kitzbühel", zeigt sich Bezirksobmann Klaus Lackner begeistert.
Bei der geschlechtsspezifischen Auswertung der Gründungsstatistik 2017 zeigt sich deutlich, dass Tirols Gründerinnen die Nase vorn haben. Was die verschiedenen Sparten anbelangt, verzeichnet das Gewerbe und Handwerk tirolweit mit 1.460 die meisten Neugründungen. Das Durchschnittsalter der Tiroler Neo-Unternehmer beträgt 39,2 Jahre. „Unser Land weist eine qualitative Gründerszene auf und ist Hotspot für junge Entrepreneure und Startups. Neugründer bereichern und dynamisieren den Wirtschaftsmotor des Bezirks, davon profitiert der gesamte Standort“, ist Lackner überzeugt.
Das stärkste Motiv für die Tiroler, den Sprung in die Selbstständigkeit zu wagen, ist mit 67 Prozent die Flexibilität in der Zeit- und Lebensgestaltung, die dieser Schritt mit sich bringt. Für knapp 67 Prozent ist das Hauptmotiv sein „eigener Chef“ zu sein und 59 Prozent wollen die Verantwortung, die sie als Angestellter tragen ins eigene Unternehmen einbringen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.