27.10.2016, 11:10 Uhr

Raiba-Umbau & Neueröffnung

Am Eröffnungstag: M. Brunschmid, J. Edenhauser, Bgm. B. Lackner und Bgm. G. Hochfilzer, R. Wörter, C. Foidl.

Raiffeisenbank in Waidring: Eröffnungsfeier und Tag der offenen Tür

WAIDRING (niko). In sechsmonatiger Bauzeit wurde die Waidringer Niederlassung der RaiffeisenBank St. Ulrich-Waidring am Nationalfeiertag feierlich wieder-eröffnet. Das Istitut besteht seit dem Jahr 1893.Knapp 2 Millionen € wurden in den Komplettumbau investiert. Das Gebäude war im Jahr 1993 errichtet worden und entsprach nicht mehr den modernen Anforderungen. Der Eingang wurde verlegt, die Bank barrierefrei gemacht, neue diskrete Beratungsräume geschaffen, die Technik auf den neuesten Stand gebracht. „Der Umbau ist ein sichtbares Zeichen, um nachhaltig in die Zukunft zu gehen. Wir haben viel Geld in die Hand genommen, um unsere regionalen Stärken zu betonen“, so Obmann Christian Foidl, der mit Direktor Michael Brunschmid zahlreiche Ehrengäste, u. a. LA Sepp Edenhauser und Ehrenbürger Andrä Brandtner begrüßen durfte. Auch alle Traditionsvereine rückten aus. Nach dem Festakt mit Segnung standen die Türen für die Bevölkerung offen, wobei die Waidringer Bäuerinnen für ein ausgezeichnetes Buffet sorgten und die Bankmitarbeiter die Besucher durch das Gebäude führten. Das Festreferat hielt Peter Sappl vom Tiroler Raiffeisenverband.
„Es ist ein Festtag, wenn in den ländlichen Raum investiert wird und die Bank im Ort als finanieller Nahversorger nicht wie anderswo zugesperrt, sondern vielmehr ausgebaut wird“, so LA Edenhauser.

Fotos: Kogler
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.