Schloss Ebenau

6Bilder
Wo: Schloss Ebenau, Weizelsdorf 1, 9162 Weizelsdorf auf Karte anzeigen

Das Anwesen Ebenau gehörte anfangs zur Herrschaft Hollenburg. 1200 kam es erstmals zum Stift Viktring. 1530 erwarb die Familie Dietrichstein zu Hollenburg das Anwesen und errichtete im späten 16. Jahrhundert das Renaissanceschloss Ebenau. Bereits 1604 ging das Schloss in bürgerlichen Besitz über und 1670 wurde es wieder vom Stift Viktring gekauft. Die Zisterzienser betrieben hier eine Meierei, die später verpachtet wurde. Das Herrenhaus diente dem Abt im 18. Jahrhundert als Sommersitz. Nach der Aufhebung des Stiftes kam es zu mehrmaligen Besitzerwechseln. Ende des 19. Jahrhunderts gestaltete die Familie Farlatti-Jesernigg das Gebäude innen und außen späthistoristisch um. 1996 kaufte die Familie Walker das Schloss und adaptierte es für eine Kunstgalerie.

Seit 1996 ist das Renaissanceschloss Ebenau im Rosental, ca. 17 km südlich von Klagenfurt gelegen, der Sitz der Galerie Judith Walker. Den Schwerpunkt im Ausstellungsprogramm, gestaltet von Judith und Carolin Walker, bildet zeitgenössische internationale, nationale aber auch regionale Kunst.
Skulptur, Malerei, Grafik, Installation, im weitesten Sinne auch Land Art zählen zu den künstlerischen Disziplinen, die sich auf ca. 600 m² Ausstellungsfläche ausweiten (den Garten als offenes, sich stets veränderndes Atelier noch nicht miteinbezogen), wobei Künstler, unterschiedlichen Kunstströmungen zugehörig, hier aufeinander treffen. Ein spannender Dialog zwischen den Arbeiten der einzelnen Künstler, aber auch dem Künstler, dem Kunstwerk und dem Betrachter ergibt sich ganz von selbst.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen