Von den Karawanken in die weite Welt

Schreib seine Bergerlebnisse nieder: Herbert Jesenko
2Bilder
  • Schreib seine Bergerlebnisse nieder: Herbert Jesenko
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Vanessa Pichler

FERLACH (vp). Die geografische Lage seiner Heimat Ferlach war es, warum Herbert Jesenko mit 13 Jahren mit dem Bergsteigen begann - aus eigenem Antrieb. Die Karawanken, vor allem die Koschuta, waren sein Lehrmeister. Alle Erlebnisse und noch viele mehr kann man nun in seinem neuen Buch "Bergerlebnisse - in den Karawanken und anderswo" nachlesen.

Zuerst die Karawanken...

"Ich war immer der Jüngste und Kleinste in den Gruppen, in denen wir in den Karawanken ganz am Anfang unterwegs waren", blickt Jesenko zurück. Zehn Erstbegehungen kann er dort vorweisen. "Dann nahm ich mir die europäischen Gebirge vor, zuerst die Süd- und Ostalpen, dann die Westalpen."

... dann das Himalaya-Gebiet

Als "Erlebnishöhepunkt" kann man sicher die beiden Expeditionen ins Himalaya-Gebiet bezeichnen. Zwei Achttausender nahm sich Jesenko 1978 und 1979 vor - den Annapurna I und den Nanga Parbat. Der Annapurna I bescherte Jesenko sein wahrscheinlich einzigartigstes Naturerlebnis: "Ich war allein unterwegs an einem sonnigen Traumtag, als ich die Gipfelkette sah. Dort verwehte der Wind den Schnee und plötzlich begann es bei mir weiter unten bei strahlendem Sonnenschein zu schneien", erinnert sich der Naturliebhaber.

Und der Annapurna I war es auch, der ihm ein besonders schlimmes Erlebnis bescherte. Ein Lawinenunglück, bei dem zwei Ferlacher schwer verletzt wurden. Jesenko: "Das zwang uns zum Abbruch auf etwa 7.000 Metern. Es dauerte drei Tage, bis der Helikopter kam." Jesenko selbst fungierte damals als Ersthelfer. Weil seine Schuhe zum geplanten Aufbruchszeitpunkt noch nass waren, wollte er erst nach den schließlich Schwerverletzten aufbrechen. Ein Glück.

See, Berge - und nun?

Große Expeditionen sind heute nicht mehr drin, meint der 65-Jährige, der auch viel Zeit auf seiner Hütte in Ferlach verbringt. Doch auch in der Heimat ist es schön: "Meine Lieblingsziele sind der Koschutnikturm und Hainschturm." Jesenko, der 35 Jahre lang bei der Stadtgemeinde angestellt und dort auch maßgeblich am Ausbau der Tscheppaschlucht zur Touristenattraktion zuständig war, wird nie langweilig. Schließlich ist er ja auch mit Begeisterung Autor. Seine Bergerlebnisse sind sein zweites Buch - nach "Auf großer Fahrt", wo er über die vier Jahre auf See erzählt. Und sicher nicht sein letztes: "Ich habe schon wieder was im Hinterkopf."

Zur Person:

Name: Herbert Jesenko
Alter: 65 Jahre
Familie: verheiratet mit Hildegard, drei Söhne
Wohn-/Geburtsort: Ferlach
Beruf: gelernter Installateur, 35 Jahre bei der Stadtgemeinde Ferlach angestellt
Hobbys: Bergsteigen, Segeln, Reisen, Lesen, Schreiben, Singen und noch viel mehr

Das Buch:

"Bergerlebnisse - in den Karawanken und anderswo" erschien im Memoiren-Verlag Bauschke und ist ab Dezember im Buchhandel erhältlich.

Es stehen auch noch zwei Präsentationen, gestaltet als "Bunter Abend" an: am 29. November um 19 Uhr im Gasthaus zur Linde in Waidisch und am 14. Dezember im Rahmen des Kulturfrühstücks im Ferlacher Rondeau um 10.30 Uhr.

Schreib seine Bergerlebnisse nieder: Herbert Jesenko
Erste Buchpräsentation im Naturfreunde-Koschutahaus: Engelbert Wassner, Susanne Bauschke, Herbert und Hildegard Jesenko und dahinter Josef Bierbaumer, Klaus Bayer und Stefan Hubert
Anzeige
Herbstzauber in Bad Kleinkirchheim: Im Hotel Almrausch genießen Sie zauberhafte Momente im goldenen Paradies der Nockberge.
1 1 7

Vom Berg zum See
Zauberhafte Momente im Hotel Almrausch genießen

Genießen Sie goldene Herbstmomente und einen erlebnisreichen Aufenthalt in der Region Nockberge im Hotel Almrausch. BAD KLEINKIRCHHEIM. Im persönlich geführten 4-Sterne-Hotel in Bad Kleinkirchheim checken Sie nicht ein, sondern kommen an. Hier werden Entspannung, Genuss und Wohlbefinden erlebbar. In einem der 31 Zimmer bekommen Sie sofort die Gelegenheit, nach der Anreise zu relaxen und die Aussicht auf die Nockberge zu genießen., Alle, die ein kleines, persönliches Wellnesshotel suchen, sind...

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen