Wörthersee-Trail mit Herzblut - Infoabend am 7. Juni 2011, 18:30 Uhr , Schleppe Eventhalle Klagenfurt.

Mit viel Herzblut dabei - Alfred Netrval (Streckenchef), Verena Thumser (Back Office), Melanie Sass (Projektkoordination), Dagmar Fritzl (Herzblut-Team), Birgit Morelli (Pressearbeit/ Moderation), Verena Hoffmann (Marketing/Athleten-Hosting). Vorne: Mario Schönherr: Veranstalter. Fotoquelle: paparazzi1.net
2Bilder
  • Mit viel Herzblut dabei - Alfred Netrval (Streckenchef), Verena Thumser (Back Office), Melanie Sass (Projektkoordination), Dagmar Fritzl (Herzblut-Team), Birgit Morelli (Pressearbeit/ Moderation), Verena Hoffmann (Marketing/Athleten-Hosting). Vorne: Mario Schönherr: Veranstalter. Fotoquelle: paparazzi1.net
  • hochgeladen von Birgit Morelli

Wörthersee-Trail sucht wieder helfende Hände für sein Herzblut-Team.
Daher gibt es einen Infoabend am Dienstag, 7. Juni 2011 um 18.30 Uhr in der Schleppe Eventhalle in Klagenfurt (Schleppeplatz 1)

Während die Einen bei den Bewerben des Wörthersee-Trails (23. bis 25. September 2011) Kilometer fressen, gibt es eine Gruppe von Menschen, die dafür sorgt, dass rund um den Wörthersee-Trail alles reibungslos funktioniert. Die Rede ist vom „Herzblut-Team“ – die helfenden Hände des Wörthersee-Trails, die maßgeblich am Erfolg der Veranstaltung beteiligt sind.

Ob Betreuer an den Labestationen, Marshalls, Check-in Betreuer, Fahrer, kräftige Arme für den Auf- und Abbau oder jene, die den glücklichen Finishern die Medaille umhängen dürfen – eine Veranstaltung wie der Wörthersee-Trail braucht ein starkes Team von Freiwilligen Helfern, das all diese Aufgaben bewältigt. Und das speziell an den Veranstaltungstagen bzw. auch im Vorfeld der Veranstaltung.

„Wir haben bereits für die Veranstaltung im Jahr 2010 das „Herzblut-Team“ ins Leben gerufen, bei dem wir Menschen dabei haben, die sich für unsere Veranstaltung begeistern und uns helfen, dass alles reibunsglos abläuft“ so Veranstalter Mario Schönherr.

„Mithelfen – mitfiebern – mitfeiern“ … Freiwillig heißt aber nicht umsonst: abgesehen von einer umfassenden Verpflegung an den jeweiligen Einsatztagen bekommt jeder Freiwillige ein „Herzblut“-Volunteerspackage“ mit jeder Menge kleinen Geschenken. Was natürlich auch nicht fehlen darf, ist eine abschließende „Herzblut-Party“ als kleines Dankeschön. „Auch unter dem Jahr gibt es immer wieder Aktivitäten, um den Kontakt zu unserem Herzblut-Team zu pflegen. Wir wollen einfach den Spirit des Wörthersee-Trails und unsere Leidenschaft für die Veranstaltung weitergeben“ meint Schönherr.

„Herzblut-Team Infoabend“

Wer nun also Lust bekommen hat, das Team des Wörthersee-Trail mit Herzblut, Leidenschaft und Einsatz zu unterstützen, ist herzlich zum ersten „Herzblut-Team Infoabend“ eingeladen:

Wann: Dienstag, 7. Juni 2011 um 18.30 Uhr
Wo: Schleppe Eventarena, Klagenfurt - Schleppeplatz 1

Auch wer beim Treffen am 7. Juni nicht dabei sein kann, kann sich beim Herzblut-Team melden und dabei sein.

Ansprechpartner Herzblut-Team:

Alfred Netrval | E-Mail: alfred@woerthersee-trail.com | www.woerthersee-trail.com

Hinweise

Aktuelle Informationen zur Anmeldung, zu den Bewerben, der detaillierten Streckenführung, etc. erhalten Sie direkt unter www.woerthersee-trail.com.

Kontakt für Rückfragen

MMag. Birgit Morelli, Pressebetreuung

Tel. +43 / (0)664 / 7366 8020 | E-Mail: presse@woerthersee-trail.com

Wann: 07.06.2011 18:30:00 Wo: Schleppe Eventhalle, Schleppe Platz 1, 9020 Klagenfurt am Wörthersee auf Karte anzeigen
Mit viel Herzblut dabei - Alfred Netrval (Streckenchef), Verena Thumser (Back Office), Melanie Sass (Projektkoordination), Dagmar Fritzl (Herzblut-Team), Birgit Morelli (Pressearbeit/ Moderation), Verena Hoffmann (Marketing/Athleten-Hosting). Vorne: Mario Schönherr: Veranstalter. Fotoquelle: paparazzi1.net
Hinten (vlnr): Birgit Morelli (Pressearbeit), Verena Thumser (Back Office), Mario Schönherr (Veranstalter), Alfred Netrval (Streckenchef). Vorne (vlnr): Verena Hoffmann mit Mara (Marketing, Athleten-Hosting), Melanie Sass (Projektkoordination). Fotoquelle: woerthersee-trail.com
Anzeige
Schädlingsbekämpfer Manuel Klement ist Experte auf seinem Gebiet und berichtet über aktuell vorherrschende Schädlingsprobleme in Kärnten.
2

ContraPest
Schädlingsbekämpfer sind keine Mörder

Manuel Klement von ContraPest möchte mit dem schlechten Ruf der Schädlingsbekämpfer aufräumen. VILLACH. Schädlingsbekämpfer werden zumeist mit Ekel üblen Gerüchen und ständiger Arbeit mit Ungeziefer verbunden. Manuel Klement hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, die Bevölkerung aufzuklären. Der Fachmann ist meist dann gefragt, wenn wir selbst nicht weiter wissen. In diesem Fall ist ein professioneller Schädlingsbekämpfer der ideale Ansprechpartner. Nicht umsonst handelt es sich um einen...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen