Drei Tage lang Kirchtag in Ferlach

Veranstalter-Familie Schwarz: Sabrina, Stefan, Gundi und Hannes
8Bilder
  • Veranstalter-Familie Schwarz: Sabrina, Stefan, Gundi und Hannes
  • Foto: Arbeiter
  • hochgeladen von Vanessa Pichler

FERLACH. Nicht so groß wie in Villach, aber immerhin drei Tage lang feierte man in Ferlach Kirchtag. Den Auftakt gestaltete der "Rosental Express". Gemeinsam mit Trachtenträger Herwig Rabitsch machte man sich auf zum Kirchtagsladen von Geschäft zu Geschäft. Übrigens: Rabitsch wanderte mit einem 120 Jahre alten, neu bespannten Trachtenschirm.

Kein Kirchtag ohne Gottes Segen: Den gab es dann beim Gottesdienst rund um die Dollicher Kirche mit Pfarrer Ulrich Kogler und den Diakonen Harald Hafner und Siegfried Muhrer. Als Mitwirkende dabei: der slowenische Kirchenchor, der Kirchenchor St. Martinus, die Ferlacher Goldhaubenfrauen, der Trachtenverein sowie die Ferlacher Jägerschaft.

Beim Gasthof Schaidabauer wurden dann alle "Küchen-Register" gezogen - mit traditioneller Kirchtagssuppe, Kirchtagsbraten oder Reindling. Beim Tanz sorgten "Die Gurktaler" am Sonntag für Stimmung. Heute heizen nochmal "Die jungen Oberrainer" ein. Sportskanonen wetteiferten auf der Kegelbahn.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen