HOMOSEXUALITÄT & HOMOPHOBIE

Ich bin ein Freidenker, für den z.B. Homosexualität nie ein Problem war und noch immer keines ist. Somit verurteile ich niemanden für seine sexuelle Orientierung, wenn niemand anderer zu Schaden kommt.

Ich verurteile aber die Formulierung, dass jemand, der mit dieser Form der Sexualität nicht zurecht kommt, homophob sei. In diesem Wort steckt nämlich PHOBIE. Dies ist eine Angsterkrankung bzw. -störung.

Wer sich also an der Natur orientiert und den Diktaten der heutigen Gesellschaft widersetzt, der könnte vielleicht rückständig, spießig oder sonstwie sein. Aber keinesfalls krank. Wenn also die Homo-Welt (oder die Befürworter) die Hetero-Welt (oder die Gegner) als krank bezeichnet, dann wäre es im Sinne der Natur umgekehrt aber auch möglich.

Ich denke, Worte oder Formulierungen sollten prinzipiell sorgfältiger gewählt werden, damit ein harmonisches Miteinander möglich wird.

Autor:

Arthur Widitz aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.