100 Jahre Kärntner Volksabstimmung
Vorpremiere der Dokumentation "Ein Land sagt JA"

Luden zur Vorpremiere: LH Peter Kaiser, ORF-Landesdirektorin Karin Bernhard, Österreich-Bild-Gestalterin Martina Steiner und LR Martin Gruber
130Bilder
  • Luden zur Vorpremiere: LH Peter Kaiser, ORF-Landesdirektorin Karin Bernhard, Österreich-Bild-Gestalterin Martina Steiner und LR Martin Gruber
  • hochgeladen von Bernhard Knaus

FERLACH (bk). Coronabedingt muss das Land Kärnten auf große Veranstaltungen im Rahmen des historisch bedeutenden Jubiläums verzichten. Stattdessen wird es eine Vielzahl kleinerer Veranstaltungen geben, um dieses Jubiläum entsprechend zu würdigen. Eine davon ist die Vorpremiere des Österreich-Bildes „Ein Land sagt „JA“ – 100 Jahre Kärntner Volksabstimmung“ und zu der luden das Land Kärnten und der ORF-Kärnten in das Rathaus nach Ferlach.

Wechselvolle Geschichte

Die Dokumentation blickt zurück auf die wechselvolle Geschichte Südkärntens, macht aber auch anschaulich, wie aus den Kämpfen von einst und den teils leidvollen Konflikten zwischen den Volksgruppen erst kurz vor dem 100-Jahre-Jubiläum der Volksabstimmung ein friedliches Miteinander entstanden ist.

Projektteam

Neben vielen Ehrengästen war auch das Team, das für die Umsetzung und Realisierung des Projektes verantwortlich zeichnete, anwesend. So konnten Gestalterin Martina Steiner, Kameramann Andreas Sacherer, Tontechniker Christian Finding und Filmeditorin Pia Hiebaum über die Entstehungs- bzw. Dreharbeiten dieser Dokumentation berichten. Durch den Abend führte ORF-Chefredakteur Bernhard Bieche.

Ehrengäste

Unter den rund 90 Ehrengästen mit dabei waren Landeshauptmann Peter Kaiser, Landesrat Martin Gruber, Landtagspräsident Reinhart Rohr, Hausherr Bürgermeister Ingo Appé, Bischofsvikar Dompropst Engelbert Guggenberger, Superintendent Manfred Sauer, Konsul Matej Kramberger, ORF-Landesdirektorin Karin Bernhard, Historiker Wilhelm Wadl, Historikerin Brigitte Entner, LA Ana Blatnik, LA Günter Leikam, LA Stefan Sandrieser, LA Gernot Darmann, LA Armin Geißler, Landessportdirektor Arno Arthofer, Chefredakteurin Antonia Gössinger uvm.

Anzeige
Schädlingsbekämpfer Manuel Klement ist Experte auf seinem Gebiet und berichtet über aktuell vorherrschende Schädlingsprobleme in Kärnten.
2

ContraPest
Schädlingsbekämpfer sind keine Mörder

Manuel Klement von ContraPest möchte mit dem schlechten Ruf der Schädlingsbekämpfer aufräumen. VILLACH. Schädlingsbekämpfer werden zumeist mit Ekel üblen Gerüchen und ständiger Arbeit mit Ungeziefer verbunden. Manuel Klement hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, die Bevölkerung aufzuklären. Der Fachmann ist meist dann gefragt, wenn wir selbst nicht weiter wissen. In diesem Fall ist ein professioneller Schädlingsbekämpfer der ideale Ansprechpartner. Nicht umsonst handelt es sich um einen...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen