Erster Akolyth Kärntens in Maria Rain

Stefan Sablatnig wird zum Akolythen bestellt
  • Stefan Sablatnig wird zum Akolythen bestellt
  • Foto: Pressestelle/Eggenberger
  • hochgeladen von Vanessa Pichler

MARIA RAIN. Am dritten Adventsonntag (17. Dezember) wird Bischof Alois Schwarz den Maria Rainer Stefan Sablatnig zum ersten Akolythen auf Dauer in Kärnten bestellen. Ein Akolyth ist ein männlicher Laie, der von der katholischen Kirche dazu berufen ist, im Rahmen der Heiligen Messe liturgische Dienste auszuüben - als Helfer des Priesters. Akolyth bedeutet Begleiter oder Gefolgsmann. In Kärnten ist dies das erste Mal, dass ein Akolyth für den Dienst in einer Pfarrgemeinde beauftragt wird, der nicht ein Diakon- oder Priesteramtskandidat ist. 

Sablatnig ist 46 Jahre alt, wurde in Klagenfurt geboren und hat Rechtswissenschaften in Graz studiert. Der verheiratete Vater von zwei Kindern ist seit 1999 als Polizeibeamter der Landespolizeidirektion Kärnten tätig. Seit 2012 ist er Obmann des Pfarrgemeinderates in Maria Rain, hat auch Ausbildungen zum Kommunionhelfer, Wortgottesdienstleiter und Leiter für Segensfeiern absolviert.  

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen