Maria Rain
Förderung für den Bildungscampus erwirkt

Die Pläne zum Bildungscampus
2Bilder

Der von dem Architekturbüro Winkler-Ruck-Hoke geplante Schulcampus Maria Rain wurde als eines von vier Siegerprojekten auserkoren und kommt in den Genuss der vom Land Kärnten kofinanzierten EU Förderung.

MARIA RAIN. Ein Schulcampus mit einer zentralen Mensa für den Kindergarten und die Volksschule soll in Maria Rain entstehen (die WOCHE berichtete). Unter dem Motto "die beste Bildung für unsere Kinder" stellte Bürgermeister Franz Ragger am 27. August ein Ansuchen beim Amt der Kärntner Landesregierung: Sicherheit um Erlangung der ELER Förderung.
"Erfreulicherweise ging nun am 17. November die schriftliche Zusage von Seiten des Landes Kärnten ein, dass der von dem Architekturbüro ,Winkler-Ruck-Hoke‘ geplante Schulcampus in den Genuss der vom Land Kärnten kofinanzierten EU-Förderung kommen wird", freut sich Ragger. 
Der von der EU unterstützte Fonds für ländliche Entwicklung (ELER) „soziale Angelegenheiten“ war auch für die Gemeinde Maria Rain eine wichtige Anlaufstelle, um eine Förderung für das geplante Vorhaben zu lukrieren. "Damit wird nun auch in Zukunft die Lebensqualität besonders für Kinder vom ersten bis zehnten Lebensjahr in unserer Gemeinde deutlich erhöht", so der Bürgermeister. 

Kosten: 9 Millionen

Die Gesamtfördersumme beträgt 2.865.569,82  Euro, wo 49,43 Prozent (1.416.451,17 Euro) von Seiten der EU und 50,57 Prozent (1.449.118,65 Euro) von Seiten des Landes Kärnten kommen.
Die Errichtungskosten für das Gesamtprojekt Schulcampus Maria Rain belaufen sich an die neun Millionen Euro wovon vom Bund etwa 440.000 Euro und von Seiten des Schulbaubfonds des Landes Kärnten voraussichtlich 3.349.000 Euro zu erwarten sind. Die offizielle Zusage ist noch ausständig. 
Der Gemeinde Maria Rain bleibt somit eine Restfinanzierung von etwa 2.500.000 Euro bestehen wovon bereits 250.000 Euro durch BZ-Mitteln abgedeckt sind. Der Rest wird mit einem längerfristigen Darlehen finanziert.

Baubeginn 2021

Die Grundsatzbeschlüsse über den Finanzierungsplan werden in den nächsten Wochen im Gemeindevorstand sowie im Gemeinderat gefasst. "Einem baldigen Baubeginn im nächsten Jahr soll nun nichts mehr im Wege stehen", so Ragger.

Die Pläne zum Bildungscampus
Bürgermeister Franz Ragger

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen