FPÖ-Steindl machen Drogentote in Krumpendorf Sorgen

Drei Personen sind im letzten Jahr in Krumpendorf an den Folgen von Drogenkonsum gestorben - Foto: https://pixabay.com/de/kreuz-nagel-symbol-holz-alt-3080144/
  • Drei Personen sind im letzten Jahr in Krumpendorf an den Folgen von Drogenkonsum gestorben - Foto: https://pixabay.com/de/kreuz-nagel-symbol-holz-alt-3080144/
  • Foto: Pixabay/congerdesign
  • hochgeladen von Vanessa Pichler

KRUMPENDORF. 2016 veranlassten zwei Drogentote innerhalb weniger Wochen Feldkirchens Bürgermeister Martin Treffner dazu, einen Runden Tisch einzuberufen. Nach diesem Vorbild und nachdem sich auch Poggersdorfs Bgm. Arnold Marbek bereits zur Drogenproblematik gemeldet hatte, fordert FPÖ-Gemeinderat Markus Steindl einen Runden Tisch mit allen Gemeindefraktionen, der Polizei und der Bezirkshauptmannschaft. Er bat Bgm. Hilde Gaggl, dies zu koordinieren.

Informationsaustausch

"Krumpendorf ist in den letzten Monaten vermehrt mit Drogenvorfällen in den Schlagzeilen gewesen", so Steindl. "Leider und zu meinem Entsetzen auch mit mehreren Todesfällen." Drei Todesfälle wurden im letzten Jahr in der Gemeinde bekannt. Für Steindl besteht Handlungsbedarf.

Beim Runden Tisch gehe es ihm um einen Informationsaustausch. Gibt es Auffälligkeiten in Krumpendorf? Woher kommen jene, die in Drogenvorfälle verwickelt sind? Wo liegen die so genannten Hot Spots? Leben die Abnehmer in der Gemeinde?

"Kein Drogenproblem"

Gaggl ist laufend im Austausch mit der Polizei, auch mit dem Bezirkspolizeikommando. Anders als vor Jahren (Anfang der 2000er-jahre) gäbe es kein Drogenproblem, ortet sie "Panikmache". So war z. B. der letzte tragische Fall der eines Besuchers, keines Krumpendorfers. In einer Krumpendorfer Einrichtung, die Menschen - u. a. mit Drogenproblem - beherbergt, habe es Fälle gegeben. Es handle sich dabei aber auch nicht um Krumpendorfer. "Ich habe Herrn Steindl geraten, sich diesbezüglich auch bei der Polizei zu informieren", so Gaggl.

Steindl wird dies tun: "Trotzdem halte ich einen Runden Tisch für sinnvoll. Ich will keine Panik machen, allerdings auch nicht wegschauen." 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen