Investition im Gewerbepark
Millionen-Investment in Poggersdorf nimmt Fahrt auf

2Bilder

6,2 Millionen Euro investiert die Mercedes-Benz Kaposi Nutzfahrzeug GmbH in den neuen Standort im Gewerbepark Poggersdorf. Baubeginn ist für März 2021 geplant.

POGGERSDORF. Wenn man die Packer Bundesstraße entlangfährt, kommt man in Poggersdorf vor Dolina in Grafenstein unweigerlich an einem Schild von Kaposi Nutzfahrzeug GmbH vorbei. Dieses zeigt einen vorläufigen Plan, wie der neue Standort aussehen soll. „Corona hat den Baustart verzögert“, sagt Mercedes-Kaposi-Nutzfahrzeug-Geschäftsführer und Mitinhaber Arno Grün. Die Pläne für einen Neubau reichen ins Jahr 2015 zurück. Damals hatte Mercedes Kaposi, nachdem Teissl den Exklusiv-Vertrag mit Mercedes verloren hat, die Chance bekommen, einen Vertrag mit dem exklusiven Autofabrikanten für den Nutzfahrzeugsektor zu bekommen. Diese einmalige Möglichkeit ließ sich das Autohaus nicht entgehen. Laut Grün haben österreichweit nur drei Händler einen Vertrag mit der Marke Mercedes in diesem Bereich, einen Vertrag dieser Art. 


"Haben keinen Platz mehr"

Der einzige Haken an der Sache: Den aktuellen Standort, Gewerbepark 9 in Poggersdorf, teilt der Nutzfahrzeughändler mit der Firma Liebherr. „Wir platzen aus allen Nähten und uns war bewusst, dass dies nur eine Zwischenlösung ist“, sagt Grün. Vor vier Jahren fiel der Entschluss, dass ein neuer Standort gebaut werden soll. Zwei Jahre lang haben die Umwidmung und der Rodungsbescheid nach dem Kauf einer landwirtschaftlichen Fläche, die an den Gewerbepark Poggersdorf angrenzt, gedauert. Mercedes Kaposi hat sich klar für Poggersdorf entschieden. Gespräche mit der angrenzenden Gemeinde Grafenstein wurden geführt, jedoch war in Grafenstein kein Grundstück in dieser Größe verfügbar.


Ordentliche Investition

Eigentlich wollte Kaposi schon letztes Jahr starten, doch die Coronapandemie sorgte für eine Verzögerung des Bauprojektes. Nun kommt wieder Bewegung in das Bauprojekt. Die Projekteinreichung erfolgte im Dezember 2020, aktuell wird auf den positiven Baubescheid gewartet, dann soll schnellstmöglich der Baustart erfolgen. Eine Summe von 6,2 Millionen Euro will Kaposi in den Standort in Poggersdorf investieren. Auf einer Fläche von 3.700 Quadratmetern soll ein Neubau mit Verkaufsfläche und Schauraum mit einer angrenzenden Halle entstehen – später ein Werkstättentrakt inklusive Lackiererei und Spenglerei. Wie man sich vorstellen kann, hat Mercedes hohe Ansprüche an das Design und die Architektur. So hat beispielsweise die Farbe des Stahl-Glasbaues nach Angaben von Mercedes zu erfolgen. Selbst die Farbe des Bodens in der Werkstätte ist vorgegeben. Diese muss Rot sein.

Impuls für Arbeitsmarkt

Mit dem Neubau wird auch der Mitarbeiterstand erhöht. Derzeit sind hier 27 Personen angestellt. „Wir wollen unseren Mitarbeiterstand auf 30 erhöhen, hauptsächlich mit Lehrlingen“, so Grün. Seitdem das Unternehmen hier tätig ist, werden Lehrlinge ausgebildet. Genau gesagt handelt es sich dabei um die KFZ-Nutzfahrzeugtechniker-Lehre. Der Großteil der Kunden stammt aus dem Baugewerbe sowie der Holzindustrie. Der Kundenstamm reicht von Kärnten bis Steiermark und Slowenien. Als Verkaufsschlager haben sich Mercedes-Benz Vito Kastenwagen und bei den LKWs der Astros Arocs etabliert.

Faktenbox
Gesamtfläche: 1,3 Hektar
Investitionssumme: 6,2 Millionen Euro
Mitarbeiterstand: 27
Voraussichtlicher Baustart: März/April 2021

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen