Sattelzug fährt über Böschung - Fahrbahn stark beschädigt

Die Feuerwehren Maria Saal, St. Michael am Zollfeld, sowie St. Veit an der Glan waren im Einsatz
  • Die Feuerwehren Maria Saal, St. Michael am Zollfeld, sowie St. Veit an der Glan waren im Einsatz
  • Foto: Feuerwehr Brandoberndorf
  • hochgeladen von Sebastian Glabutschnig

MARIA SAAL. Ein 50-jähriger Slowene lenkte gestern gegen 14:40 Uhr seinen Sattelzug mit 20 Tonnen auf der L71, Zollfeldlandesstraße, in Zollfeld in Richtung Klagenfurt. Der 50-Jährige fuhr aufgrund der entgegen kommenden Fahrzeuge am äußerst rechten Fahrbahnrand. Dabei kam er über diesen hinaus und stürzte mit dem Sattelzug über eine rund drei Meter abfallende Böschung. Im angrenzenden Acker blieb der Sattelzug auf der rechten Fahrzeugseite liegen. Dabei rutschte der Fahrer in den Kabinenraum und verletzte sich leicht. Auf Revers unterließ er eine Mitfahrt mit der Rettung.

Fahrbahn stark beschädigt

Da Betriebsmittel ausgelaufen sind, wurden die Tanks von den Feuerwehren Maria Saal, St. Michael am Zollfeld und St. Veit an der Glan mit einem Gefahrstofffahrzeug, leergepumpt. Eine Umweltgefährdung konnte nicht festgestellt werden. Am Zugfahrzeug entstand erheblicher Sachschaden, der Sattelanhänger weist einen Totalschaden auf.
Auf einer Länge von ca. 30 Metern entstanden im Zuge der Bergearbeiten erhebliche Fahrbahnschäden. Diese wurden durch Mitarbeiter der Straßenmeisterei St. Veit provisorisch, mittels Flüssigasphalt gerichtet. Wegen der Fahrbahn- und Flurschäden wurde die Geschwindigkeit im Unfallbereich bis auf weiteres auf 30 km/h beschränkt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen