Seilschaft soll Rosentaler Frauen vernetzen

Spinnen ihren Faden weiter: Lieselore Meyer, Renate Jernej, Gerlinde Darnhofer, Silke Perdacher-Kleber und Maja Dietrich vom FC Carnica
  • Spinnen ihren Faden weiter: Lieselore Meyer, Renate Jernej, Gerlinde Darnhofer, Silke Perdacher-Kleber und Maja Dietrich vom FC Carnica
  • hochgeladen von Vanessa Pichler

ROSENTAL. Angefangen hat alles mit dem Projekt "Schwarz │ Weiß": Rosentaler Frauen begaben sich mit einer Einwegkamera auf die Reise durch ihr Lebensumfeld und hielten fest, was gut ist, was besser wäre und was das Optimum. Es entstand eine Publikation und eine Wanderausstellung mit den Fotos, die mitunter auch nachdenklich machen. Initiiert hat dieses Projekt der Frauenclub (FC) Carnica. Der Club will dazu beitragen, die ländliche Region, das Rosental, für Frauen zu attraktivieren.

Rosental voll von Saligen

Nun spinnen sie den Faden weiter... Eine große Rolle bei der neuen Initiative spielen die Saligen Frauen vom Rosental. Der Sage nach waren es weise Frauen in den Wäldern, die Leuten mit Rat und Tat hilfreich zur Seite standen. Nur durfte man ihre Ratschläge nicht ignorieren.
"Wir gehen davon aus, dass das Rosental heute noch voll von Saligen Frauen ist. Und sie möchten wir fragen: Welche Ratschläge haben sie für die Region", so Renate Jernej. 

Riesen-Faden rollt von Frau zu Frau

Um eine Vernetzung der Rosentalerinnen mit dem Saligen-Thema zu verbinden, hat sich der Frauenclub eine besondere Aktion einfallen lassen: Es wird wortwörtlich ein Faden durch die Region gesponnen, an dem Stoffstücke angebracht sind. Auf diese schreiben die Frauen ihre Ratschläge. Eine Protagonistin des FC Carnica stößt die "Lawine" an, dann geht der lange Faden von Frau zu Frau weiter.
Jernej: "Wir selbst wissen nicht, wo das Knäuel hinrollt. Durch diesen persönlichen Kontakt von Frau zu Frau - man muss schließlich mit dem Riesen-Faden zum Beispiel zu einer Freundin, zur Nachbarin hingehen - entsteht Vernetzung. Wir wollen Kommunikation anstoßen. Und die Fragestellung setzt voraus, dass man über seine Region nachdenkt."

Weitreichende Verbindungen?

Der Name der Initiative: "Seil(-)schaf(f)t Verbindung". Die Frauen, die Ratschläge für die Region erteilen, können natürlich anonym bleiben. "Was wir aber gerne machen würden, wäre, ihre Standorte via Google Earth darzustellen. Es ist sicher interessant, wie weit die Verbindungen reichen."
Der Faden mit den Ratschlägen für das Rosental soll dann präsentiert werden. Der Anstoß des neuen Projekts erfolgt übrigens bei der Finissage von "Schwarz │ Weiß" am 4. Juli in Keutschach (siehe unten). 
Solch kreative Ideen zu entwickeln, macht den Frauen des FC Carnica einfach Spaß. "Das Austüfteln ist sehr lustig, aber die Ideen sind uns auch wichtig und wir stehen zu 100 Prozent dahinter", sagt Gerlinde Darnhofer.

Anstoß/Erläuterung für das neue Projekt "Seil(-)schaf(f)t Verbindung" am Mittwoch, 4. Juli, um 18 Uhr im Schlossstadel Keutschach - im Rahmen der Finissage des Projekts "Schwarz │ Weiß".

Mehr:fccarnica.wordpress.com

Mehr über den FC Carnica - hier!

Autor:

Vanessa Pichler aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.