Thermische Sanierung von LWBK-Wohnanlage in Ebenthal

Bei der Mieterversammlung waren auch LKBK-Mitarbeiter der technischen Abteilung und Hausverwaltung anwesend
  • Bei der Mieterversammlung waren auch LKBK-Mitarbeiter der technischen Abteilung und Hausverwaltung anwesend
  • Foto: Land Kärnten
  • hochgeladen von Vanessa Pichler

EBENTHAL. Viele Mieter folgten der Einladung zur Mieterversammlung von Landeswohnbau Kärnten (LWBK) im Kulturhaus Gradnitz, schließlich ging es um Einzelheiten zur thermischen Sanierung der Wohnanlagen Harbacher Straße 19 bis 21, Milesstraße 1 und 3 sowie Gärtnereistraße 2 und 4. Sogar Wohnbau-Referentin Gaby Schaunig - sie informierte über das neue Wohnbauförderungsgesetz -, Bgm. Franz Felsberger und LWBK-Geschäftsführer Wolfgang Ruschitzka waren anwesend. 
Die geplante thermische Sanierung soll vor allem zu einer Reduktion der Heizkosten führen, im Sommer 2018 wird dafür die Miete um 0,23 Euro pro Quadratmeter angehoben. Damit bleibt die "Neue Heimat" allerdings unter dem derzeit möglichen Höchstsatz. 
Informiert wurde auch über das Vorhaben, Carports zu errichten und die Außenanlagen neu zu gestalten. Details werden mit den Mietern bei einem Begehungstermin im Frühjahr besprochen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen