Pyramidenkogel-Lift
Warum steht Pyramidenkogel-Lift noch immer?

Derzeit nur über die 400 Stufen zu erreichen: die Aussichts-Plattform am Pyramidenkogel
  • Derzeit nur über die 400 Stufen zu erreichen: die Aussichts-Plattform am Pyramidenkogel
  • Foto: Steinthaler
  • hochgeladen von Christian Lehner

Seit Mitte November steht der Pyramidenkogel-Lift still, Gemeindevorstand Holliber fordert Taten.

KEUTSCHACH (chl). Der Lift am Pyramidenkogel steht – wieder einmal und das seit November, nachdem der Aufzug – ohne Passagiere – mehrere Stockwerke nach oben gefahren war und am höchsten Punkt der Anlage stecken in der sogenannten "Fangvorrichtung" blieb. Schon im Winter 2018/2019 musste man gut drei Monate lang die 400 Stufen in Kauf nehmen, um die Aussicht zu genießen.

Antrag eingebracht

Der Keutschacher Gemeindevorstand Michael Holliber hat nun einen Antrag auf Einberufung einer Vorstandssitzung zu dieser Causa gestellt. Seine Tagesordnung: „Exekution des Gemeinderatsbeschlusses vom 9. April 2019 – 
Liftausfall und Fangstangen Pyramidenkogel“ sowie „Sofortige Ausschreibung eines Umbaus bzw. einer Erneuerung der Liftanlage am Turm“.

„Bürgermeister Karl Dovjak und zugleich Betriebsleiter der Pyramidenkogel-Attraktion ist die Antwort auf die vom Gemeinderat im April des Vorjahres geforderte Historie der Stehtage von 2013 bis 2019 immer noch schuldig“, erklärt Holliber zu Punkt 1. „Ich sehe es als Versäumnis, dass sich niemand um die Klärung der Ursachen für die Lift-Pannen gekümmert hat.“
Zu Punkt 2: „Es besteht Gefahr im Verzug und es droht ein schwer wieder gutzumachender Imageschaden.“

Wartungsvertrag gekündigt

Die Einberufung der Gemeindevorstandssitzung begründet Holliber in seinem Antrag (Auszug): „Das Problem der Liftanlage, sich ohne entsprechenden Fahrbefehl fortzubewegen, ist unzumutbar und kann im schlimmsten Fall zu einem folgenschweren Ereignis führen. Wie auch letztes Jahr ist der Lift zum wiederholten Mal außer Betrieb, als Folge leidet das Image des Ausflugszieles Pyramidenkogel sehr stark. Angesichts dieser sowohl technischen als auch wirtschaftlichen Gründe fordere ich die sofortige Ausschreibung eines Umbaus bzw. einer Erneuerung der Liftanlage am Pyramidenkogel.“

Vor Antragstellung hat Holliber mit mehreren Experten gesprochen: „Mir wurde bestätigt, dass ein größerer Umbau notwendig ist, um den Lift weiterhin sicher zu betreiben." Oder eben ein Neubau.
Die bisherige Wartungs-Firma hat übrigens im vergangenen November den Wartungsvertrag gekündigt.

Ursachen-Analyse läuft

Die Position der Gemeinde allerdings war, dass es keinen Kündigungsgrund gibt und die Firma Otis wurde aufgefordert, ihrem Vollwartungsauftrag weiterhin nachzukommen. Derzeit sind die Otis-Experten dabei, die Ursachen für die Probleme mit dem Lift zu analysieren. Der Aufzug wird nun aus der Fangvorrichtung befreit, informiert Bürgermeister Karl Dovjak: "Dass die Otis-Mitarbeiter vor Ort sind und sich alles genau anschauen, ist der Beweis dafür, dass sie sich weiterhin an den Vollwartungsvertrag gebunden fühlen."
Die Gemeinde sei bemüht, den Lift wieder in Betrieb zu setzen. Die Ursachen-Analyse für die Störungen laufe jedenfalls auf Hochtouren.

Autor:

Christian Lehner aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.