Angelobung
Franz Wutte ist neuer "Vize" von Ferlach

Franz Wutte wurde als neuer Vizebürgermeister angelobt.
  • Franz Wutte wurde als neuer Vizebürgermeister angelobt.
  • Foto: Amt der Kärntner Landesregierung
  • hochgeladen von Sabrina Strutzmann

In der Gemeinderatssitzung am Dienstag wurde der Stadtrat als neuer Vize-Bürgermeister angelobt. 

FERLACH. Nach dem Rücktritt aus gesundheitlichen Gründen von Astrid Kirschner-Mack (SPÖ) wurde gestern in der Gemeinderatssitzung Franz Wutte (SPÖ) als 2. Vizebürgermeister angelobt. Er übernimmt damit die Aufgaben in den Bereichen Familie, Gesundheit und Bildungswesen. Als Stadträtin folgt Gemeinderätin Sonja Woschnak nach. Die Referate für Familien und Gesundheit hatte Wutte bereits als Stadtrat über, neu ist das Bildungswesen. "Die Themen Bildung und Familie sind stark verbunden, deshalb freue ich mich auf das neue Aufgabengebiet", sagt Wutte. 

Viel politische Erfahrung

Beruflich ist Wutte seit 2006 Geschäftsführer vom Gesundheitsland Kärnten, seit 2010 hat der ausgebildete Radiotechnologe die Leitung des Fachgebietes „Gesundheitsförderung und Krankheitsvermeidung“ der Landesregierung über. Der 59-Jährige ist gebürtiger Ferlacher und langjähriges Gemeinderatsmitglied. Eine Zeit lang lebte Wutte in Klagenfurt, zog aber bereits vor Jahren wieder zurück in die Heimatgemeinde: "Politische Fußstapfen habe ich bereits in Klagenfurt hinterlassen, als SPÖ-Mitglied und in meiner Tätigkeit im Krankenhaus." Seit 2009 war Wutte Stadtrat in Ferlach. Er hatte die Referate Familie, Soziales und Gesundheit über. 

Aufwachsen unterstützen

Wutte möchte sein berufliches Wissen weiter in die Gemeinde einbringen. Bereits in der Vergangenheit hat er zur Implementierung des Jugendzentrums beigetragen und sich um die Jugendarbeit in Ferlach gekümmert. "Foodsharing, Schenkbox und politische Schulprojekte sind in der Stadtgemeinde bereits gang und gäbe", freut sich Wutte. In der familienfreundlichen Gemeinde werden weitere Maßnahmen umgesetzt und der Eltern-Kind-Treff wird durchaus gut angenommen. 
Als Herausforderung sieht er die Entwicklung von Ganztagsschulen. Hier will er mit Eltern, Pädagogen und der Direktion eng zusammenarbeiten, um ein tolles Angebot für Familien zu schaffen. "Bedarfsorientiertes Arbeiten ist hier wichtig, um die Angebote im Kindergarten- und Schulbereich zu verbessern", sagt Wutte. Es ist wichtig, Kinder beim sicheren Aufwachsen zu unterstützen, um später hohe Kosten zu vermeiden. 

Gemeinsam arbeiten

Mit den anderen Fraktionen will Wutte weiterhin ein freundschaftliches Verhältnis pflegen. "Der Gemeinschaftssinn ist wichtig, um die Gemeinde weiter voranzutreiben und Projekte für die Bevölkerung zu realisieren." Streit blockiert viele Vorhaben und hat laut dem neuen Vize vor allem auf Gemeindeebene nichts verloren. Die neue Aufgabe wird zeitintensiver, doch Wutte sieht die neue Position als neue Herausforderung und freut sich, noch näher bei den Bürgern zu sein.

Zur Person - Franz Wutte

Alter: 59
Wohnort: Ferlach
Beruf: beim Amt der Kärntner Landesregierung tätig
Familie: in einer Lebensgemeinschaft, ein Sohn
Hobbys: Reisen, Gartenarbeit
Funktion: 2. Vizebürgermeister mit den Aufgabenbereichen Familie, Gesundheit und Bildungswesen

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
1 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen