Wernberg erhält A2-Vollanschluss

"Großer Schritt für Wernberg". Bürgermeister Franz Zwölbar.
  • "Großer Schritt für Wernberg". Bürgermeister Franz Zwölbar.
  • Foto: Janz
  • hochgeladen von Wolfgang Kofler

WERNBERG (kofi). Wer je versucht hat, von italienischer Seite kommend, beim Südautobahnanschluss Wernberg abzufahren, hat sein blaues Wunder erlebt: der Anschluss war immer nur ein quasi einbeiniges Provisorium, die Abfahrt nur von Klagenfurter Seite möglich. Lästig vor allem für die Wirtschaft, deren Lkw über andere A2-Abfahrten ausweichen und durchs Ortgebiet fahren mussten.

Langer Kampf

Seit 18 Jahren kämpft die Gemeinde Wernberg bereits um ihren Vollanschluss – also um die übliche Möglichkeit, in beide Fahrtrichtungen auf- bzw. abfahren zu können. Nun endlich konnte eine Einigung erzielt werden: mit dem Land Kärnten und der Straßenerrichtergesellschaft Asfinag wurde der Vollanschluss beschlossen.

3,5 Millionen Euro werden die Baukosten betragen, sie teilen sich wie folgt auf: 2,9 Mio. Euro zahlt das Land, 350.000 Euro Wernberg, 150.000 Euro Villach und je 50.000 Euro die in reduziertem Ausmaß profitierenden Gemeinden Velden und Rosegg.
Der Anteil der Kommunen wird ihnen zu 30 Prozent über Bedarfszuweisungen vom Land refundiert. Baubeginn ist 2017/2018. Bis dahin muss das Projekt eine Umweltverträglichkeitsprüfung bestehen. Für die neue Konstruktion muss die derzeitige Auffahrt komplett abgerissen werden.

Großer Schritt

"Für Wernberg ist das ein großer Schritt, vor allem für die Wirtschaft", freut sich Bürgermeister Zwölbar. Auch Villachs Vizebürgermeister Günther Albel ist erleichtert: "Eine wichtige Maßnahme – nicht nur für den Raum Villach-Zauchen. Die Zu- und Abfahrt zu Betrieben wird dadurch deutlich verkürzt."

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen