21.05.2017, 11:46 Uhr

Martin Hoi tankt Energie

Am okkulten Berg Mirnock, der sich im Osten des Millstätter Sees auftürmt, findet Martin Hoi neue Kräfte. Diese Gegend in Kärnten ist ein Naturerlebnis und als Energiequelle weltweit bekannt.
Martin Hoi, der stärkste Mann Kärntens, findet an diesem Ort zu neuen Kräften für sein bevorstehendes Projekt. Diese wird er auch benötigen, denn der St. Veiter Extremkraftsportler möchte mit nur einem Finger einen Lkw hinter sich her ziehen.

Ich beschäftige mich schon seit langem mit den Wuntschelruten gehen. Die Möglichkeit ein Energiefeld für den positiven Abschluss meiner Projekte zu nutzen, betreibe ich seit vielen Jahren, verrät der mehrfache Weltrekordhalter.

Ein neues Energiefeld zu Fusse des Mirnocks wurde gerade im Alpen Wildpark Feld am See entdeckt, erzählt Hoi, der bereits auf dessen Freigabe wartet.

Weitere Details wie immer auch auf der Facebook-Seite.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.