22.09.2014, 15:53 Uhr

Mission Teddybär 1.4- LKW Lenker fahren mit beeinträchtigten Kindern

Letztes Jahr wurde für Nico, einem behinderten Jungen, ein großer Wunsch erfüllt, einmal mit einem LKW mit zu fahren. 7 beteiligte LKW waren dabei.
Nachdem das Feedback so gewaltig war, haben sich die damaligen Veranstalter Christina und Ernst Trost und hinzu gekommen Christian Gutounik gedacht, dies auch heuer wider zu probieren unter dem Moto: Mission Teddybär 1.4 und es war ein Erfolg auf der ganzen Linie.
Wie schon letztes Jahr fanden sich spontan wider LKW-Fahrer die mit machen wollten und so fanden sich Samstag morgen`s auf der Wörthersee Rast 22 Trucker ein. Im Konvoi ging`s dann nach Pörtschach, wo schon die Eltern mit Ihren Kindern warteten.
Unter Aufsicht einer Kinderärtztin und in Begleitung der Angehörigen wurden die Kinder in die Fahrerkabinen gehoben und los ging es!
Die Sternfahrt führte von Pörtschach über Krumpendorf nach Klagenfurt zum Minimundus und wider retour. Es war eine Freude, die Kinderaugen leuchten zu sehen und den Emotionen freien Lauf gelassen wurde. So manch einer bekam feuchte Augen.
Nach der Rückkehr hatte Christian Gutounik, dem die Cafe-Bar 188 gehört, zu einem gemütlichen Nachmittag alle Anwesenden eingeladen, dem gerne Folge geleistet wurde.
Es war ein sehr schöner Tag für die Kinder und auch alle anderen Anwesenden; und es hat sich wider einmal gezeigt, dass die ja oft zu Unrecht nicht so gerne gesehen LKW Lenker, mit großem Herzen da sind wenn man sie braucht und Kindern, die ein nicht so leichtes Leben haben und deren Angehörigen, eine selbstlose Freude bereiten.
Nochmal herzlichen Dank und Respekt an alle Beteiligten!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.