16.10.2017, 07:11 Uhr

Scheikl-Vernissage im Schloss Ferlach

Kunst-Fans: Gerda Volleritsch, Alfred Scheikl und Astrid Kirschner-Mack (Foto: KK)

Der ehemalige Ferlacher Maler Alfred Scheikl beehrte die Büchsenmacherstadt.

FERLACH. Dass Kunst kein Alter kennt, beweist einmal mehr der ehemalige Ferlacher Alfred Scheikl, den das Malen seit dem Kindesalter begeistert. Neben seinem Brotberuf als Werkzeugbauer hat er sich zuerst autodidaktisch mit der Marterl-Malerei beschäftigt. Der Wunsch nach mehr Qualität war groß, es folgte das Studium der Kunst. Mittlerweile lehrt der Klagenfurter schon selbst, u. a. beim Kunstverein Velden. 

Rückkehr in die alte Heimat

In seiner ehemaligen Heimatstadt Ferlach zeigte er nun bei einer Vernissage im Schloss, organisiert vom Kulturring Ferlach unter Obfrau Astrid Kirschner-Mack, seine künstlerischen Anfänge bis zu aktuellen Arbeiten. Dazu genossen die Besucher Jazzklänge vom Saxophon-Trio Seppi Zenkl, Peter Just und Manfred Juvan

Interessiert zeigten sich u. a. Vize-Bgm. Christian Gamsler, Grafikerin Gerda Volleritsch, Autorin Rosemarie Lederer, Bergfex Heinz Ibounig, Energetikerin Jasmin Scheikl, "Autodoktor" Franz Prosen, Pädagogin Jennifer Toff oder Astrologe Walter Ogris.
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.