21.03.2017, 14:20 Uhr

Einbrecher beim Bahnhof Krumpendorf

Unbekannte brachten Graffiti an sechs Lärmschutzwänden beim Krumpendorfer Bahnhof an (Foto: Pixabay)

Unbekannte Täter öffneten Türe zu Schalthaus mit Gewalt. Auf den Lärmschutzwänden finden sich plötzlich Graffiti. Auch in Töschling wurde eine Lärmschutzwand "bearbeitet".

KRUMPENDORF, TECHELSBERG. Gestern soll es passiert sein: Unbekannte schafften es, gewaltsam ins Schalthaus auf dem Krumpendorfer Bahnhofsgelände einzudringen. Aus dem Schalthaus stahlen sich aber nichts. Außerdem wurden allerdings sechs Lärmschutzwände entlang der Bahnstrecke mit Graffiti verunstaltet. Der Gesamtschaden ist noch nicht bekannt.

Ebenfalls nicht bekannt ist die genaue Schadenshöhe in Töschling, wo Unbekannte zwischen 10. und 17. März neben der Südbahnstrecke westlich der Haltestelle Töschling eine Lärmschutzwand mit Graffiti verunstaltet haben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.