13.03.2016, 21:11 Uhr

Gefährliche Drohung: Anzeige auf freiem Fuß

Polizisten und Beamte der Cobra hielten einen Mann auf, der angeblich eine gefährliche Drohung ausgesprochen hatte (Foto: KK)

Um einen Familienstreit zu beenden, wollte ein Bosnier eine Kärntnerin aufsuchen. Sie meldete sich allerdings vor seinem Eintreffen bei der Polizei.

FERLACH. Heute Vormittag erstattete eine 31-Jährige Anzeige bei der Polizei. Ihr Schwager wolle aus Bosnien kommen, um Schwierigkeiten in der Familie "auszudiskutieren" und einen Familienstreit zu beenden. Sie stufte ihn als sehr gefährlich und gewalttätig ein.

Der Mann reiste tatsächlich am Nachmittag in Österreich mit zwei weiteren Verwandten ein. Er traf sich mit anderen, in Salzburg lebenden Verwandten. Als sie zur Frau fahren wollten, wurden die Bosnier von Polizisten mit Unterstützung von Beamten des Einsatzkommandos Cobra angehalten und überprüft.

Der Bosnier bestreitete allerdings die gefährliche Drohung. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Anzeige auf freiem Fuß an. Verletzt wurde niemand.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.