04.09.2014, 18:00 Uhr

Kindermalschule hat Bleibe gefunden

Das sechsköpfige Team der Malbegleiterinnen mit Sandra Dreier (4. v. l.) und GV Otto Sucher (Foto: KK)

Ab Mitte September wird im Poggersdorfer Feuerwehrhaus gemalt.

POGGERSDORF. Die geplante Kindermalschule in Poggersdorf startet demnächst (die WOCHE berichtete). Vom Kärntner Bildungswerk wurden bereits sechs Poggersdorferinnen zu Malbegleiterinnen ausgebildet. AVS-Tagesmutter Sandra Dreier und ihr Team wollen den Kindern mit Spaß und ohne Erfolgsdruck die Kunst näherbringen.

Dreier: "Sie machen ihre eigenen Erfahrungen im Umgang mit Pinseln, Stiften, Farben und Formen, machen sich ihr eigenes Bild von der Welt und finden dafür ihren persönlichen Ausdruck."

Gefehlt hat bis zuletzt nur noch der geeignete Raum für das kreative Projekt. Da stellte sich Feuerwehrkommandant Gottfried Smolej als Retter in der Not ein. Er stellt den Schulungsraum im Feuerwehrhaus als Malraum zur Verfügung.

Am Dienstag, 16. September, startet die Kindermalschule mit einem Elternabend (siehe unten). Angemeldet sind bereits einige Kinder.


Infos zur Kindermalschule:

Die Malschule wird semesterbegleitend zur Schule laufen. Termin ist donnerstags von 16.30 bis 18 Uhr und je nach Kinderanzahl auch Mittwoch zur selben Zeit.

Der Elternabend findet am Dienstag, 16. September, um 19 Uhr im Schulungsraum der Feuerwehr Poggersdorf statt.

Anmelden bzw. informieren kann man sich bei Sandra Dreier: 0650/20 12 379
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.