11.01.2018, 08:14 Uhr

Polizei-Report: Die Ereignisse in Ferlach und Krumpendorf

Die Polizei in Ferlach und die Feuerwehr in Krumpendorf waren gestern und heute ordentlich im Einsatz (Foto: WOCHE)

Einige Vorfälle gestern in Klagenfurt Land: Arbeitsunfall in Ferlacher Ausbildungsstätte, versuchter Einbruchsdiebstahl in Ferlach und Brand in Krumpendorf.

FERLACH, KRUMPENDORF. Viel ereignete sich gestern im Bezirk Klagenfurt Land. Ein 19-jähriger Schüler aus Deutschland wurde etwa bei einem Arbeitsunfall in einer Ausbildungsstätte in Ferlach verletzt. In einer berufsbildenden Schule wollte er eine Holzplatte zuschneiden, geriet dabei aber in das rotierende Blatt der Kreissäge. Er erlitt Schnittverletzungen an vier Fingern der rechten Hand. Die Rettung brachte ihn ins UKH Klagenfurt.

Versuchter Einbruchsdiebstahl in Ferlach

Ebenfalls in Ferlach beobachteten in der Nacht auf heute ein 19-jähriger Schüler und eine 24-jährige Angestellte einen Burschen, der versucht haben soll, die Eingangstüre eines Cafés aufzubrechen. Sie alarmierten die Polizei und hielten den alkoholisierten Täter - 24 Jahre alt und aus Klagenfurt - fest, bis die Beamten eintrafen. Ein geringer Sachschaden war an der Türe entstanden. Der Angestellte wurde vorübergehend festgenommen. Er wird auf freiem Fuße angezeigt. 

Brand in Krumpendorf

In Krumpendorf kam es in der Nacht auf einer Tennis-Anlage in einem hölzernen Clubhaus zu einem Brand. Die Ursache ist noch unklar. Ein Anrainer alarmierte die Einsatzkräfte, die Feuerwehren Krumpendorf, Moosburg, Pörtschach und Pritschitz rückten aus. Sie konnten ein Übergreifen des Brandes auf Bäume in der Nähe verhindern. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.