24.11.2016, 12:06 Uhr

Trinkwasser in Köttmannsdorf verunreinigt

Nun müssen die Köttmannsdorfer ihr Trinkwasser abkochen (Foto: Pexels)

Schon wieder: In acht Köttmannsdorfer Ortschaften müssen die Bewohner ihr Trinkwasser abkochen.

KÖTTMANNSDORF. Zuerst Keutschach und Krumpendorf, kürzlich Maria Saal und jetzt Köttmannsdorf. Schon wieder ist in einer Klagenfurt Land-Gemeinde das Trinkwasser verunreinigt. Es handle sich um eine "geringfügige Anzahl von Bakterien (EColi und Enterokokken)", die von der Lebensmitteluntersuchungsanstalt bei routinemäßigen Proben festgestellt wurde.
Die Bürger in Aich, Göriach, Tretram, Lamichl, Rotschitzen, Schwanein, Thal und Trabesing müssen ihr Trinkwasser abkochen - für mindestens drei Minuten bei Siedetemperatur.
Bgm. Josef Liendl: "Wir sind dabei, der Ursache der Verunreinigung auf den Grund zu gehen und werden diesbezügliche Maßnahmen zur Wiederherstellung einer einwandreien Qualität des Trinkwassers ergreifen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.