05.10.2016, 06:30 Uhr

Startschuss für neues Clubhaus für Gurnitzer Fußballer

Das bestehende Clubhaus in Gurnitz wird zu Lager umfunktioniert. Dahinter angeschlossen erfolgt der Neubau

Der ASKÖ mexlog Gurnitz erhält ein modernes Clubhaus. Baustart erfolgt demnächst.

EBENTHAL (vp). Heute Abend findet die nächste Gemeinderatssitzung in Ebenthal statt. Auf der Tagesordnung ist auch der Clubhausbau des ASKÖ mexlog Gurnitz - die Auftragsvergabe an einen Generalunternehmer. Damit soll der Startschuss für den Clubhaus-Neubau, geplant von Architekt Helmut Ogris, erfolgen.

Moderner Neubau

Die bestehende Heimstätte der Fußballer ist eine Art Flickwerk, auch mit Schimmel kämpft man immer wieder. Das alte Clubhaus wird in Zukunft als Lager und Gerätehaus verwendet. Ein Neubau wird in Richtung Glan errichtet - mit Kabinen und Sanitäranlagen, Büros, einer Kantine und überdachter Terrasse. Ziel ist eine Fertigstellung im Sommer 2017.

Förderzusage vom Land

Die Gemeinde trägt einen Großteil der Kosten von rund 450.000 Euro. 100.000 Euro gibt es an Förderung durch das Sportreferat des Landes. Auch ASKÖ und Fußballverband steuern finanziell etwas bei, so Bürgermeister Franz Felsberger. Er lobt vor allem die Nachwuchsarbeit des Vereins.

Konzentration auf Sportplatz Ebenthal

In Gurnitz wurden übrigens die beiden Fußballplätze bereits saniert und mit Beregnungsanlage versehen. Die ansässigen Tennisspieler dürfen sich auch schon über ein neues Clubhaus freuen.
"Ist das Projekt in Gurnitz abgeschlossen, konzentrieren wir uns auf den Sportplatz in Ebenthal. Auch hier leistet der Verein tolle Arbeit", so Felsberger. Geplant ist eine Platzsanierung - ebenfalls mit Beregnungsanlage - sowie eine Adaptierung der gesamten Sportanlage.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.