09.11.2016, 12:08 Uhr

Neuer Leiter für Sparkassen-Filiale in Ferlach

Schlüsselübergabe: Leopold Köllich mit Thomas Waldhauser, Michael Wester, Lukas Jaklitsch, Maria Drabosenik, Melanie Bozic, Norbert Hribernik und Privatkunden-Regionalleiter Manfred Dullnig (v. l.) (Foto: Kärntner Sparkasse)

Mit 1. Jänner folgt Thomas Waldhauser in der Büchsenmacherstadt Leopold Köllich nach.

FERLACH. Leopold Köllich war 41 Jahre lang in der Kärntner Sparkasse tätig. Der Leiter der Kärntner Sparkasse in Ferlach tritt nun seinen Ruhestand an. Mit 1. Jänner übernimmt Thomas Waldhauser die Leitung. Der Vater einer vierjährigen Tochter ist seit zehn Jahren als Privatkundenbetreuer und zertifizierter Wertpapier-Spezialist tätig. Der Bodentaler findet in Jagd, im Gesang und als Fußballer Ausgleich zu seinem Beruf.

Neuer Betreuer für Geschäftskunden

Das Team um Waldhauser betreut über 4.000 Kunden in Ferlach. Fünf von sechs Mitarbeitern sprechen Slowenisch, die meisten wohnen in Ferlach.
Zum Team mit Waldhauser, Norbert Hribernik, Melanie Bozic, Maria Drabosenik und Lukas Jaklitsch stößt auch Michael Wester als neuer Geschäftskunden-Betreuer. Sein Schwerpunkt ist die Unterstützung von Klein- und Mittelbetrieben.

Mann der ersten Stunde

Köllich will sich im Ruhestand vor allem seinen Enkelkindern widmen. Motorradtouren werden sicher auch nicht zu kurz kommen. Er arbeitet übrigens 13 Jahre lang am Aufbau der "Banka Sparkasse d.d." in Slowenien mit, sodass er als "Mann der ersten Stunde" für die slowenische Tochterbank gilt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.