Stadttheater: Opernpremiere
Pelléas et Mélisande in Kostümen von Christian Lacroix

Ab 14. Februar im Stadttheater Klagenfurt: Claude Debussys Oper "Pelléas et Mélisande", die Kostüme stammen von Modedesigner Christian Lacroix
3Bilder
  • Ab 14. Februar im Stadttheater Klagenfurt: Claude Debussys Oper "Pelléas et Mélisande", die Kostüme stammen von Modedesigner Christian Lacroix
  • Foto: Christian Kaufmann
  • hochgeladen von Christian Lehner

KLAGENFURT. Die Oper "Pelléas et Mélisande" von Claude Debussy hat am 14. Februar, 19.30 Uhr, im Stadttheater Premiere. Die Inszenierung ist eine Koproduktion mit drei französischen Opernhäusern und feierte in großartiger, internationaler Besetzung im Mai 2017 im Théâtre des Champs-Élysées in Paris Premiere. Für Regie und Bühne ist Éric Ruf verantwortlich. Die Oper wurde mit dem "Grand Prix de la Critique" als beste Theaterproduktion des Jahres ausgezeichnet.
Die Kostüme stammen von Modedesigner Christian Lacroix und wurden in den Stadttheater-Werkstätten gefertigt. Die junge Klagenfurterin Lisa-Maria Lebitschnig spielt und singt die Rolle der Yniold. Alle Termine unter: www.stadttheater-klagenfurt.at.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen