Von Seitensprüngen, Zweifeln und poetischen SMS

4Bilder
Wo: Haus der Volkskultur, Mießtaler Str. 6, 9020 Innere Stadt auf Karte anzeigen

Das LeseTheater des TheaterServiceKärnten präsentierte am 30. Mai mit der Beziehungskomödie ALLES LIEBE von Rene Heinersdorff ein neues Stück in Form einer szenischen Lesung – weitere vier Stücke werden folgen.>

Der erste Vorstellungsabend im Innenhof des Hauses der Volkskultur wurde überaus gut angenommen. Was gibt es auch Unterhaltsameres als Paaren dabei zuzusehen, wie sie sich immer tiefer in Lügen verstricken, von Zweifeln geschüttelt werden um sich schließlich wieder versöhnungsbereit dem Partner zuzuwenden. Und dann klopft plötzlich die Vergangenheit an die Tür. Genau damit kämpften auf der Bühne Jasmin Frank, Clemens Janout, Eva Schuschitz und Hans Zwicker in lebensnahen Rollen.

Das LeseTheater im Detail

Am 13. Juni kommt in ähnlicher Weise das Lustspiel „WECHSELJAHRE“ von Reinhard Seibold auf die kleine Innenhofbühne. Der Titel verrät worum es gehen wird, Lacher sind vorprogrammiert.
Am 27. Juni gibt es in der Komödie BEAUTYKLINIK „ZUR SCHÖNEN DIVA“ von Dani v. Wattenwyl Verwechslungen, Hoppalas, eine kaltschnäuzige Assistentin und natürlich auch ein Liebespaar zu beobachten.
Der 11. Juli steht im Zeichen der Krimikomödie ADIOS AMOR von Christina Jonke. Hier werden die Mühen und Vorteile des Älterwerdens, verbrämt mit einem mörderischen Cocktail böse in Szene gesetzt.
Den Abschluss bildet am 25. Juli das Lustspiel INTIMES AUS IHREM FINANZAMT von Dieter Bauer. Das Motto der spaßigen Geschichte: Auch Finanzbeamte sind nur Menschen.

Die Idee hinter dieser Form des LeseTheaters ist Darstellerinnen und Darsteller aus unterschiedlichen Kärntner Theatervereinen zusammenzubringen. „Unsere szenischen Lesungen kann man sich vorstellen wie eine Theaterprobe - noch mit dem Text in der Hand und ersten spielerischen Ansätzen zeigen die Schauspieler was in den Stücken steckt“, erklärt Christina Jonke, die das Projekt leitet. Das LeseTheater richtet sich gleichermaßen an leidenschaftliches Lese- als auch an das Theaterpublikum. Der Eintritt ist frei!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen