8. Klagenfurter Kleinkunstpreis 2014 - HERKULES @ Jazzclub Kammerlichtspiele

383Bilder

KLAGENFURT (th). Der Erfinder und Organisator Mario Kuttnig lud bereits zum achten Mal zum HERKULES, der Kleinkunstpreis, der in Kooperation mit der Stadt Klagenfurt, Abteilung Kultur, in den Jazz-Club Kammerlichtspiele.

Dieses Jahr hatten sich 70 Gruppierungen beworben, von denen wieder acht zur Vorauswahl vor dem Finale eingeladen worden sind und für beste Unterhaltung beim Publikum sorgten. Dabei kamen fünf ins Finale (Marcel Kösling, Frauenzimmer de luxe mit Nina Schlöglhofer und Teresa Anna Satke, Siegertypen (Harry und Jakob), Helene Mierscheid und Olivier Sanrey, drei schieden in der Vorrunde aus (Andre Hartmann, Jürgen Nindler und Die Cremeschnitten.

Während der Juryberatungszeit musizierten sieben Schülerinnen (Carolina Kerstnig, Anna Haubiz, Eva Brieslinger, Karin Koncsik, Jena Guggenberger und Gloria Marolt und Patricia Marolt) vom Gesangsstudio Anja Glüssing auf der Bühne.

Den Publikumspreis, dotiert mit € 1.000,-- von der Kärtner Sparkasse, gewannen die Siegertypen mit Jakob Nacken und Harry Kienzler. Den Jurypreis, der mit € 2.000,-- von der Stadt Klagenfurt dotiert wurde, gewann Marcel Kösling.

Autor:

Thomas Hude aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.