Abschied von Bernd Wippich

Bernd Wippich mit CHL+Band in der Szene Wien, September 2013
4Bilder
  • Bernd Wippich mit CHL+Band in der Szene Wien, September 2013
  • Foto: Günter W. Hieger
  • hochgeladen von Christian Lehner

Am Montag (31. 3.) nachmittag hat ein großartiger Mensch und Musiker die Bühne des Lebens für immer verlassen. Bernd Maria Wippich verlor den Kampf gegen seine Krankheit, einen Kampf, den er mit ungemein starkem Willen, voller Lebensmut und Hoffnung auf- und angenommen hatte. Das Mitgefühl gehört Ehefrau Freya Wippich, Tochter Jennifer Böttcher und den Enkelkindern Selina Alicia, Lino Marlon und Nika Leonie.

Der Sänger, Gitarrist, Songwriter und Produzent Bernd Wippich arbeitete gerade an der Fertigstellung seines Solo-Albums, als die grausame Diagnose in sein Zuhause und sein Studio in Viktring einbrach. Sofern es die Krankheit zuließ, spielte er in den vergangenen Monaten danach weiterhin Konzerte mit seinen Formationen Double-You und CHL+Band, wo er eine nicht wieder zu füllende Lücke hinterlässt.

Bernd Wippich wurde am 13. Jänner 1950 geboren und gründete mit 13 Jahren seine erste Band. Mit 16 Jahren spielte er seine ersten langfristigen Engagements in einem US-Militärstützpunkt in Darmstadt und erfuhr dort harte US-Show Schule. In diesen Clubs der US-Army begleitete er mit seiner Band amerikanische Showstars wie The Temptations, Smokey Robinson, Wilson Pickett, Three Degrees, The Marvelettes, The Platters und einige mehr.
1970 übersiedelte Bernd Wippich nach Kassel und schloss sich der bereits erfolgreichen Band „The Petards“ an. Ende 1972 folgte der Umzug nach Hamburg und die Gründung der Rock/Funk-Band “Randy Pie”, für die er die Songs schrieb, sang und Gitarre spielte. Es folgten Tourneen durch Europa inklusive England, die Produktion von drei Alben und der Welthit “Highway Driver” (1976).

In Hamburg lernte er seine Frau, die gebürtige Klagenfurterin Freya Weghofer kennen, die ebenfalls gerade dabei war, in der Musikbranche Fuß zu fassen; die beiden heirateten im Oktober 1973. Bernd und Freya Wippich liehen ihre Stimmen (und Bernd auch sein Gitarrenspiel) so gut wie allen erfolgreichen deutschen Acts in den 1970er- und 1980er-Jahren, vom James Last Orchestra, den Les Humphries Singers bis zu Baccara, von Udo Lindenberg bis zu diversen Disney-Produktionen. Daneben produzierte Bernd Wippich mehrere Singles und Alben mit seiner Frau Freya.

1983 übersiedelten die Wippichs nach München, wo Bernd, neben diversen Bands und Studiojobs, vor allem im Rundfunkbereich arbeitete. Aufgrund seiner großen Abneigung gegen das aufkommende sogenannte Format-Radio beendete er Ende 1991 seine Zeit als Radiomacher und widmete sich wieder verstärkt seiner Berufung als Musiker und Produzent.

Vor acht Jahren übersiedelte Bernd Wippich ein weiteres und letztes Mal, in die Heimatstadt seiner Frau, nach Klagenfurt. Hier gründete er das Duo „Double-You“ (mit Schwager Fredi Weghofer), schloss sich vor drei Jahren der Dialektformation „CHL+Band“ als Gitarrist an und war Stammgast bei diversen Sessions im Eboardmuseum und weiteren Live-Clubs. In seinem Studio in Viktring produzierte und arbeitete Bernd Wippich an diversen Musikprojekten und an eigenen Songs.

Die Kärntner Musikszene trauert um einen ganz großen Musiker, der in den vergangenen Jahren zu einem der ihren wurde.

Links:
Bernd Wippich im August 2013 mit der WOCHE auf Sommerjause:
http://www.meinbezirk.at/klagenfurt/magazin/lino-rappt-wie-ein-teufel-d668866.html

Bernd Wippich bei Peter Rapp mit seinem Welthit "Highway Driver" für und mit
Randy Pie:
http://www.youtube.com/watch?v=zLf1fKuWB9Q

Autor:

Christian Lehner aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen