Bezahlte Anzeige

Aus diesen 7 Gründen sollten Sie mit Infrarot heizen

Genießen Sie Strahlungswärme wie bei einem Kachelofen durch eine ELIAS Infrarotheizung
  • Genießen Sie Strahlungswärme wie bei einem Kachelofen durch eine ELIAS Infrarotheizung
  • Foto: T4L GmbH
  • hochgeladen von Kathrin Hehn

Trotz der Vorurteile gegen Stromheizungen, konnte sich die Infrarot-Heizung in den letzten Jahren als beliebte Alternative zu traditionellen Heizungsformen etablieren - und das aus gutem Grund! Ein besonderer Vorteil liegt in der Strahlungswärme der Infrarot-Heizung.
Ähnlich wie bei einem offenen Feuer, der Sonne oder einem Kachelofen, erwärmt diese Art der Heizung unsere Hautoberfläche. Von dort wird die Wärme ins Körperinnere weitergeleitet und es stellt sich ein angenehm wohliges Gefühl ein.

1. Natürliche Wärme

Strahlungswärme ist die natürlichste Art der Wärme. Schon unsere Vorfahren haben sich am Lagerfeuer gewärmt, das wurde später von Holz- und Kachelöfen abgelöst. Noch heute lässt man sich gerne einen Kachelofen einbauen, da fast jeder diese Art der Wärme als besonders angenehm empfindet und man das Gefühl hat, gut durchgewärmt zu werden.

2. Bessere Dämmung

Moderne Infrarotheizungen, wie die ELIAS Infrarotheizung, erwärmen mit Hilfe von Strahlungswärme vor allem die Bausubstanz des Gebäudes und nicht nur die Luft im Raum wie herkömmliche Stromheizungen. Dadurch können die Mauern eines Gebäudes besser trocken gehalten werden, wodurch sich ihre Dämmfähigkeit ganz automatisch erhöht. Grundsätzlich gilt je trockener die Baussubstanz desto besser dämmt sie. Auf lange Sicht kann man dadurch Strom und Kosten sparen. Durch die bessere Dämmung ist weniger Enerige notwendig, um die gewünschte Temperatur zu erhalten.

3. Alternative Energieformen nutzen

Beim Kauf einer Infrarotheizung sollte man außerdem Wert darauf legen, dass sie mit etwaigen alternativen Methoden zur Stromerzeugung kompatibel ist. Damit spart man nicht nur Geld, sondern schont gleichzeitig die Umwelt. Die ELIAS Infrarotheizung kann, zum Beispiel, mit einer Photovoltaikanlage auf dem Dach kombiniert werden.
Dadurch kann man die Heizung jederzeit und ganz flexibel auf nachhaltige Energieformen umgerüstet werden. Wenn man beispielsweise den Stromanbieter wechselt um "Grün Strom" zu beziehen, wird ganz automatisch auch die Infrarotheizung umweltfreundlicher.

4. Platzsparend

Infrarotheizungen überzeugen, weil sie platzsparend und flexibel sind. Die einzelnen Paneele können einfach und unkompliziert an der Wand montiert werden, ohne dass dabei Platz verloren geht. Damit bietet eine qualitativ hochwertige Infrarotheizung höchste Leistung auf kleinster Fläche.
Weiteres wird für eine Infrarotheizung weder ein zusätzlicher Heiz- oder Technikraum, noch ein Lagerraum für Brennmaterial benötigt, wie es zum Beispiel bei Öl- und Pelletsheizungen der Fall ist. Vor allem sollte man bedenken, dass Wohnraum sehr teuer ist und man Wohnfläche dazu gewinnt. Die Einsparung eines Technikraums refinanziert somit bereits die Anschaffungskosten einer Infrarotheizung.


(Fotocredit: T4L GmbH)

5. Flexibel

Durch die einfache Montage ist die Infrarotheizung besonders flexibel. Je nach Bedarf kann sie an einer anderen Stelle im Raum oder im neuen Heim wieder installiert werden. Zusätzlich ist eine Infrarotheizung flexibel erweiterbar. Konkret heißt das, dass man sich im Falle eines Umzuges die Frage nach der Heizungsart nicht nocheinmal stellen muss, da man die bestehende Heizung leicht an neue Gegebenheiten anpassen kann.

6. Wartungsfreiheit

Beim Kauf einer Infrarotheizung sollte man unbedingt auf gute Qualität achten. Qualität und Regionalität findet man beispielsweise in der ELIAS Infrarotheizung. Sie wird zu 98 Prozent aus Materialien aus Österreich hergestellt und verspricht Wartungsfreiheit. Durch das spezielle Herstellungsverfahren, kommt es bei der ELIAS Infrarotheizung zu keinem Verschleiß. Davon ist der Hersteller überzeugt und gibt daher auf seine Infrarotpaneele grundsätzlich acht Jahre Garantie, die sogar auf 30 Jahre ausgeweitet werden kann. Durch diese Sicherheit können keine unerwarteten Kosten für Reparaturen oder ähnliches anfallen.

7. Günstig in der Anschaffung und im Betrieb

Im Gegensatz zu traditionellen Heizformen, wie Öl, Pellets oder Gas, ist die Infrarotheizung günstiger in der Anschaffung und im Verbrauch. Während man bei herkömmlichen Heizungen mit Anschaffungskosten zwischen 15.000 und 30.000 Euro rechnen muss, beginnt der Preis für eine komplette Infrarotheizung bei einem 120 Quadratmeter großem Neubau bei circa 8.000 Euro.
Rechnet man die Lebensdauer der ELIAS Infrarotheizung von bis zu 30 Jahren mit, dann ist sie eine überzeugende Alternative zu tradtionellen Heizungsformen.

Eine ELIAS Infrarotheizung ist für fast alle Bauarten eine sehr gute energiesparende Alternative und überzeugt durch Langlebigkeit und modernes Design.

T4L GmbH - ELIAS Infrarotheizung
Unterbruckendorf 14
9314 Launsdorf
Telefon: +43 6244 343 00 0
Mail: info@eliasheizung.at
Website: www.eliasheizung.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen