Das schlaue Füchslein

Oper in drei Akten von Leoš Janáček nach einer Novelle Rudolf Těsnohlídeks / Deutsch von Max Brod, in einer Neufassung nach dem tschechischen Original von Ute Becker und Alena Wagnerová

Eine junge, kluge Füchsin wird von einem Förster gefangen genommen und aufgezogen, entkommt ihrer Gefangenschaft, verliebt sich und gründet im Wald ihre eigene Fuchsfamilie. Poetisch sinniert Janáčeks Werk über den ewigen, sich immer wieder erneuernden Kreislauf der Natur, über die Vergänglichkeit, über die Liebe und über die Opposition von Zivilisation und freier Wildnis.

Janáček hat in seiner 1924 am Nationaltheater in Brunn uraufgeführten Oper, die manchmal als tschechischer Sommernachtstraum beschrieben wird, den Menschen und den Tieren eine Stimme verliehen. Sensibel ist die Atmosphäre des Waldes und seiner verschiedenartigen Bewohner in diesem Werk in Musik umgesetzt.

Das schlaue Füchslein von Leoš Janáček ist eine Kooperation mit der Bayerischen Staatsoper, Regie führt der mehrfach ausgezeichnete David Bösch. Die Titelpartie singt Eva Liebau.

Einführungsmatinee 14. Oktober 2012, 11 Uhr (Bühne)
Moderation: Intendant Florian Scholz

Premiere 25. Oktober 2012, 19.30 Uhr

Autor:

Stadttheater Klagenfurt aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.