Diskussion um Polizeiposten am Bahnhof

Die Polizeistreifen am Bahnhof haben seit der Schließung des Postens zugenommen. Es gab weniger Anzeigen
  • Die Polizeistreifen am Bahnhof haben seit der Schließung des Postens zugenommen. Es gab weniger Anzeigen
  • hochgeladen von Markus Vouk

KLAGENFURT. Rund um die vor knapp zwei Jahren geschlossen Polizeiinspektion am Hauptbahnhof Klagenfurt ist in den vergangenen Tagen eine hitzige (politische) Diskussion entbrannt. Von Seiten der Polizei betont man, dass ein täglicher Streifenplan erstellt wurde und Schwerpunktaktionen im Bereich des Bahnhofes durchgeführt werden. Auch die ÖBB erklärt, dass die Sicherheit am Bahnhof gestiegen ist.

Neos stellten Antrag

Bereits im Oktober thematisierten die Neos eine Wiedereröffnung des Postens am Hauptbahnhof. "Wir haben bereits im Oktober einen Antrag gestellt. Das hat nichts mit den aktuellen Vorfällen zu tun. Wir sind einfach überzeugt, dass das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung durch eine Bahnhofpolizei gesteigert würde", sagt Neos-Gemeinderat Günther Lausegger und weiter: "Die Stadt hätte, wie es in St. Pölten der Fall ist, die Räumlichkeiten für einen Polizeiposten anmieten können." Der Antrag wurde am 26. November abgelehnt.

Mehr Streifen der Polizei

Laut Polizei gab es in den vergangenen eineinhalb Jahren einen Rückgang der Anzeigen am Hauptbahnhof. "Es gab keine einzige Anzeige wegen einem schweren Delikt. Ein Großteil betraf Ladendiebstähle", sagt Polizeisprecher Rainer Dionisio und weiter: "Wir haben einen täglichen Streifenplan erstellt. Zusätzlich gibt es auch Schwerpunktaktionen. Die Präsenz der Polizei ist seit der Schließung des Postens gestiegen." Auch Christoph Posch, Sprecher ÖBB, betont die gute Kooperation mit der Polizei. "Durch die Schließung hat es keine negativen Auswirkungen gegeben", sagt Posch.

Autor:

Markus Vouk aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.