Elisabethinen feiern Fest zu Ehren ihres Vorbildes

Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz feierte in der Rektoratskirche St. Elisabeth zu Klagenfurt einen Festgottesdienst zu Ehren der hl. Elisabeth
3Bilder
  • Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz feierte in der Rektoratskirche St. Elisabeth zu Klagenfurt einen Festgottesdienst zu Ehren der hl. Elisabeth
  • Foto: EKH
  • hochgeladen von Katja Kogler

Der Konvent der Elisabethinen und das A.ö. Krankenhaus der Elisabethinen Klagenfurt haben am 19. November mit ihren Mitarbeitern und allen Freunden des Hauses ihr großes Vorbild, die hl. Elisabeth, gefeiert.

Schwestern, Mitarbeiter, Patienten, Freunde des Hauses sind zum großen Festgottesdienst mit Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz in die Rektoratskirche St. Elisabeth zu Klagenfurt gekommen, um die große europäische Heilige zu feiern.
Im Anschluss an die feierliche Messe luden die Schwestern zur Agape ein, bei der sie auch das zuvor gesegnete Elisabethbrot verteilten.

Der Gedenktag der hl. Elisabeth ist der 19. November. Die heilige Elisabeth von Thüringen gehört zu den großen Frauen des Christentums. Sie lässt Sicherheit und Reichtum zurück um ihr kurzes Leben in den Dienst der Armen, Kranken und Leidenden zu stellen. Die nach ihr benannten Elisabethinen haben sich die Krankenpflege in Verbindung mit einem religiösen Leben zur Hauptaufgabe gemacht.

Gesundheit aus guten Händen

Das A. ö. Krankenhaus der Elisabethinen ist ein christlich geführtes Spital mit einer über 300-jährigen Tradition. Die wichtigste Aufgabe des Hauses liegt darin, Top-Medizin und christliche Nähe harmonisch in Einklang zu bringen. Vor 800 Jahren erblickte die hl. Elisabeth von Thüringen, die geistige Mutter der Elisabethinen, das Licht der Welt.
Zu ihren Lebzeiten ist sie den Hilfsbedürftigen ohne Unterschied zur Seite gestanden. Ihre Überzeugung, dass Menschen nur durch die Verbindung von Körper, Geist und Seele „froh“ werden können, wird im Elisabethinen-Krankenhaus täglich gelebt. Diese christlichen Wurzeln sind gemeinsam mit den sich ergänzenden Leistungsschwerpunkten und dem fachlichen Erfahrungsaustausch die Basis der seit April 2006 bestehenden Kooperation mit dem Orden der Barmherzigen Brüder Österreich und deren Krankenhaus in St. Veit an der Glan.

Heute arbeiten am Elisabethinen-Krankenhaus rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die jährlich rund 7.900 PatientInnen stationär und 17.600 PatientInnen ambulant betreuen. Das Spital verfügt über die Abteilungen Allgemeinchirurgie, Orthopädie & orthopädische Chirurgie, Innere Medizin, Akutgeriatrie/Remobilisation, Radiologie sowie Anästhesie & Intensivmedizin.
Ein besonderer Schwerpunkt ist vor allem das Zentrum für den Bewegungsapparat. Dieses interdisziplinäre Kompetenzzentrum bietet eine hervorragende Rundumbetreuung von Diagnostik und Therapie bei Erkrankung des Bewegungsapparates bis hin zur Prävention von rheumatischen Erkrankungen.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen