Gewinnspiel Stadtgerücht 2020
"Es ist Zeit, mit den Gerüchten auf die Bühne zu gehen"

Die "Saunarunde" beim Klagenfurter Stadtgerücht 2020
2Bilder
  • Die "Saunarunde" beim Klagenfurter Stadtgerücht 2020
  • Foto: Dietmar Wajand
  • hochgeladen von Christian Lehner

Am Samstag ist es soweit: Premiere des Klagenfurter Stadtgerüchts 2020. Plus: WOCHE verlost ein exklusives Stadtgerücht-Premierenpaket.
 
KLAGENFURT (chl). „Das Programm steht, die Proben sind abgeschlossen und nach den ersten Durchlaufproben haben wir alle ein sehr gutes Gefühl“, blickt Harald Janesch, der Spielleiter des „Stadtgerüchts zu Clagenfurth“, erwartungsvoll in Richtung Premiere. Auch wenn sich kurz vor der Premiere ein gewisses Kribbeln nicht vermeiden lässt, denn: „Letztendlich entscheidet das Publikum.“

Party- und Tanzmusik

Die Voraussetzungen, versichert Janesch, haben die Stadtrichter jedenfalls geschaffen: Zum ersten Mal gibt es im vorderen Bereich eine „Party-Location“ mit DJ, Snacks und Kaffeetheke, die klassische Tanzmusik bleibt im hinteren Teil. Wir erfüllen damit einen Publikumswunsch und schaffen damit zwei Dancefloors, die sich aber – akustisch – nicht im Weg stehen.“
Zudem hat man auch im Programm versucht, auf möglichst viele Anregungen einzugehen: rasche Nummernabfolge, kürzere Sketches und Gesamtlänge, oder etwa die Comebacks der Koch-Show und des "Birgamasters". Neu – und „aus dem Leben gegriffen“ – sind das Thema Familie in Form der Nummer „Hotel Mama“, die Prangerrede erstmals als Dialog und zwischendurch Pantomime, die „mit Gestik und Mimik unterhält“. Stolz ist Janesch auch auf die „Newcomer“ – auf stadtrichterisch „Aspiranten“ –, die erstmals auf der Bühne stehen werden "und sich alle gut einfügen".
Nach den wochenlangen Vorbereitungen, sagt der Spielleiter, „ist es nun an der Zeit, mit unserem Bla-Bla 2020 auf die Bühne zu gehen“.

ZUR SACHE:
Das Stadtgerücht 2020 feiert am 18. Jänner 2020 um 20 Uhr in der Messearena Klagenfurt Premiere.
Weitere Termine (Beginn jeweils 20 Uhr):
Freitag, 24. Jänner
Samstag, 25. Jänner
Samstag, 1. Februar
Freitag, 7. Februar
Samstag, 8. Februar
Freitag, 14. Februar
Samstag, 15. Februar
Freitag, 21. Februar
Samstag, 22. Februar
Karten sind im Reisebüro Springer (Wiesbadener Straße 1 in Klagenfurt) erhältlich sowie bei den Stadtrichtern selbst.
Onlinereservierung auch unter: www.stadtrichter.at. Die Karten können dann im Reisebüro Springer abgeholt werden.

GEWINNSPIEL:
Auf der Facebook-Seite der WOCHE Klagenfurt gibt es die Gewinnchance für ein exklusives Stadtrichter-Premierenpaket: Facebook WOCHE Klagenfurt
Zu gewinnen gibt es den Eintritt für 2 Personen zur Premiere des Stadtgerüchts (Samstag, 18. Jänner, 20 Uhr) samt einer Flasche Prosecco und inklusive einer persönlichen Begrüßung durch die Stadtrichter samt Backstage-Führung. Verratet uns einfach, wen ihr mitnehmen wollt!

Die "Saunarunde" beim Klagenfurter Stadtgerücht 2020
Harald Janesch, der Spielleiter des „Stadtgerüchts zu Clagenfurth"
Anzeige
v.l.n.r.:
 Gerli Kinz von der THI Treuhand Immobilien GmbH, Robert Wochesländer, Geschäftsführer der RW Bauträger GmbH, Nikolaus Hartlieb, GF W&H Bauträger GmbH sowie der Bürgermeister von  Feldkirchen Martin Treffner
7

Wohnprojekt
Baubeginn für City Living Feldkirchen

In Feldkirchen entsteht ein neues Wohnprojekt aus österreichischer Produktion und Qualität. Die Vermarktung und den Verkauf übernimmt die THI Treuhand Immobilien GmbH. FELDKIRCHEN. 
Mit dem Spatenstich auf dem Gelände Sonnrain erfolgte am 28. Juni der offizielle Startschuss für das Projekt „City Living Feldkirchen “ der RW Bauträger GmbH & W&H Bauträger GmbH. Bei diesem Bauprojekt entstehen insgesamt fünf exklusive Reihenhäuser. Das Investitionsvolumen dieser modern geplanten Häuser mit...

Anzeige
Rupert Hirner lädt an zwei Wochenenden zum Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre im Maltatal, die höchstgelegene Absprungstation weltweit. Für die Mutigen Springer geht es 165 Meter in die Tiefe
4

Maltatal
165 Meter Bungy Mania Kölnbreinsperre

Rupert Hirner lädt wieder zum traditionellen Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre. Für WOCHE-Leser gibt es sogar einen 40 Euro Preisvorteil. KÄRNTEN. Ein letzter Blick nach unten, ein letzter tiefer Atemzug ein Schritt ins Nichts – Bungy ist das ultimative Abenteuer. Den besonderen Kick finden Fans des freien Falls in Kärnten. Die höchstgelegene Absprungstation der Welt liegt hier auf 2.000 Metern Seehöhe. Vom Ausflugsziel Kölnbreinsperre aus gibt es wieder die Möglichkeit, sich vom...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen