Fehler, die wir machen

3Bilder

Typische Fehler von uns, die den Tieren da Leben rauben:

1. Fehler : Zucht von Pelztieren
Die Zucht von Pelztieren ist ein schwerer Fehler, denn stellt euch vor wir hätten einen schönen Pelz und die Tiere würden uns züchten, dann wäre das nicht angenehm. So wie ihr gerade denkt, so fühlen sich auch die bekannten Pelztiere.
Z . B. die amerikanischen Nerze, die Füchse, der Chinchilla, der Waschbär und Nutrias sind für die in Pelztierfarmen praktizierte Käfighaltung ungeeignet und leiden unter diesen Bedingungen an Verhaltensstörungen und körperlichen Schäden. Also ist es viel besser, wenn wir nur Dinge mit künstlichem Fell kaufen oder am besten gar keines. So ist es besser für die Tiere.

2. Fehler: Jagd und Fischfang
Niemand kann sagen, dass wir kein Fleisch oder Fisch essen dürfen. Aber wir könnten es ein wenig einschränken. So wie die Eingeborenen - nur so viele Tiere schlachten, wie wir brauchen. Nicht 3 kg Fleisch kaufen und es dann schimmeln lassen. Das ist zwar ein nicht so großer Fehler, wenn es ein paar Mal geschieht. Aber es wär besser, diesen Fehler zu verhindern. (Z. B.: Mein Vater hat einmal ein Spanferkel gegrillt, aber ein ganzes und jeder hat so ein großes Stück nehmen dürfen, wie er wollte. Das Ferkel hätte für zirka 4 bis 5 Familien gereicht.)

3. Fehler: Walfang
Wale sind wundervolle Säugetiere. Eine der bekanntesten Walarten ist der Blauwal. Er ist das schwerste und größte Tier der Welt. Wir haben es auf die großen Geschöpfe abgesehen und bringen sie um. Danach verwenden wir ihre Barten und produzieren daraus Schuhlöffel. Alles Mögliche stellen wir mit ihnen an (siehe Beispiel Blätter). Ich weiß nicht, ob ihr meinen Rat befolgt, aber kauft keine Produkte, die aus irgendeinem Körperteil der Wale bestehen.

4. Fehler: Haltung von Wildtieren
Das Halten von Wildtieren ist wirklich unakzeptabel. Die Tiere, die sonst in der Wildnis leben, haben jetzt keine Freiheit mehr. Sie werden gezüchtet oder gequält, was sie schon immer von uns wurden. Es werden Schlangen … - alle mögliche Tiere aus verschiedene Klimazonen gehalten. Natürlich fühlen sie sich bei uns nicht wohl.

5. Fehler: Tiere zur Unterhaltung
Ein frühes, auch teilweise sehr erfolgreiches Anliegen des Tierschutzgedankes war die Einschränkung oder das Verbot von Tierkämpfen und Tierhatz zur Unterhaltung, wie z. B. Stierkampf, Fuchsjagd, Hunde- und Hahnenkampf oder Pferde- und Windhundrennen und Beizjagd.
Aus Sicht des Tierschutzes sollen darüberhinaus an die artgerechte Haltung von Wildtieren besonders hohe Anforderungen gestellt werden, da diese weniger an das Leben in menschlicher Obhut angepasst sind. Auch die Haltung von Wildtieren in Zirkussen und Zoos sowie die Dressur werden deshalb von einigen Tierschützern abgelehnt. Horst Stern [17] betonte in einem 1971 sehr kontrovers diskutierten Film die Nähe der Dressur an natürlichen Verhaltensweisen von Tieren und sah es als wichtiger an, entsprechende Maßstäbe auch an die Haltung der Tiere anzulegen. Bei der Zootierhaltung, die auch Unterhaltungs- und Lehraspekte aufweist, kollidieren gelegentlich Ansprüche des einzeltierbezogenen Tierschutzes mit Belangen des Artenschutzes wie der Bildung und Kenntnisvermittlung über Tiere und Natur, welche auch ein Anliegen des Tierschutzes sind.
Selbstverständlich fühlen sie sich nicht wohl. Tiere, die in der Wildnis leben, sollte man nicht so behandeln.

Natürlich gibt es noch mehr Fehler, aber das sind die, die mir eingefallen sind.

Autor:

sabrina tischler aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

5 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.