Frauentag hin-Frauentag her-mein Mann und ich waren in Caorle

Blick vom Meer auf den Dom
21Bilder

Lange mussten wir warten bis sich auch an der oberen Adria das Wetter gebessert hat. Gestern war es soweit. Im Kanaltal liegt ja noch genug Schnee. Aber so vor Gemona ist der Frühling schon angekommen.Es grünt und blüht was das Zeug hält. Kirschbäume, Forsythien und Magnolien blühen schon um die Wette. Sogar ein paar Mimosenbäumchen konnte ich erblicken.
Caorle zeigte sich auch in Frühlingslaune und man konnte getrost sein Mittagessen im Freien genießen.

Cáorle [ˈkaːorlɛ] ist eine Stadt in der Provinz Venedig mit 11.806 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) und einer Fläche von 151 km². Mit dieser Fläche zählt Caorle flächenmäßig zu den größten Gemeinden Norditaliens. Die Stadt liegt an der Mündung der Livenza in die Adria.

Caorle wird häufig „Klein-Venedig“ genannt. Diese Bezeichnung verdankt der Ort seinen kleinen Gassen, seinen Glockentürmen und den in typisch venezianischen Farben gestrichenen Häusern. Bemerkenswert sind vor allem die Kathedrale aus dem 11. Jahrhundert und der zylindrische Glockenturm aus dem Jahr 1100, sowie die Kirche "Madonna del Angelo" am Oststrand.(aus Wikipedia). Also Frau was willst du noch mehr?

Wo: Caorle, Caorle auf Karte anzeigen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen