Für Beziehungen braucht's auch Mut

Und, glücklich? Carmen Auer (li.) und Edith Reitzl (re.) haben einen neuen Workshop "Happy 2gether?" für Paare entwickelt
  • Und, glücklich? Carmen Auer (li.) und Edith Reitzl (re.) haben einen neuen Workshop "Happy 2gether?" für Paare entwickelt
  • Foto: KK/Simone Attisani
  • hochgeladen von Verena Polzer

KLAGENFURT, VILLACH. Auf den ersten Blick mag es vielleicht etwas seltsam anmuten, wenn Modelschul-Betreiberin Edith Reitzl, gemeinsam mit Coach Carmen Auer und einem Arzt, am Freitag in Villach einen "Beziehungs-Workshop" für Paare veranstaltet. Tatsächlich aber lassen sich viele Elemente ihres klassischen Persönlichkeitstrainings für angehende Models auch für die Beziehungsarbeit anwenden, denn, so Reitzl: "Der Selbstwert eines Menschen beeinflusst die Partnerschaft sehr stark. Viele Beziehungen scheitern heute aufgrund mangelnder Kommunikation. Wünsche und Erwartungen an den Partner werden nicht mehr artikuliert, Erwartungen und Realität sind oft weit voneinander entfernt."

Mut zu sagen, was man will

Sie und Auer wollen mit dem Workshop "Happy 2gether?" deshalb Paare ermutigen, mehr bzw. richtig miteinander zu sprechen. "Ein gestärkter Selbstwert hilft den Mut zu haben, die Dinge wieder beim Namen zu nennen", so Reitzl weiter.
Denn auch aufgrund der heute immer höheren Erwartungshaltung an die Partner sowie die Individualisierung und Erstarkung der Frauen würden sich viele oft gar nicht mehr trauen, etwas zu sagen. "Auch viele Männer betrifft das", sagt Reitzl.
Auf die Idee, diesen Workshop gemeinsam mit Auer zu initiieren, ist sie vor allem durch ihre Arbeit in der Modelschule gekommen. "Immer wieder waren hier bei meinen Schülern auch Beziehungen und die Arbeit an der Beziehung Thema", sagt Reitzl. Zudem habe auch das Reflektieren ihrer eigenen Beziehung nach der Scheidung dazu beigetragen, sich diesem Thema zu widmen.

Kommunikation und Sexualität

Bei Carmen Auer wird im Workshop die Kommunikation im Fokus stehen. "Es geht um den Weg der Kommunikation und die Gefühle, die begleitend mitspielen. Etwa, was sage ich und was kommt beim Gegenüber an?", so Auer. Auch der Umgang mit Enttäuschungen, die entstehen können, wenn jemand etwas Verletzendes sagt, wird Thema sein.
Unterstützt werden die beiden fachlich zudem von einem Mediziner, einem Klagenfurter Internisten. Er wird sich einem heute zum Teil immer noch tabuisierten Thema widmen: der sexuellen Ebene der Beziehung, vor allem im reiferen Alter. Reitzl: "Es ist wichtig, bewusst zu machen, dass eine eventuelle Lustlosigkeit der Frau nichts mit mangelnden Gefühlen zu tun hat, sondern mit körperlichen Veränderungen, wie etwa dem hormonellen Wechsel."

Pilotprojekt mit Fortsetzung

Der Workshop ist ein Pilotprojekt, informieren Reitzl und Auer. Wird es gut angenommen, werden sie es fortsetzen und ausbauen. "Wir hätten bereits Pläne für einen Zwei-Tages-Workshop für Ehepaare und Beziehungsmenschen", verrät Reitzl.

Workshop: Termin

Der Workshop "Happy 2gether?" für interessierte Paare findet am 12. Jänner 2018 von 18 bis 20 Uhr im Studio Attisani, Italienerstr. 17 in Villach, statt.
Info und Anmeldung: carmen.auer@gmail.com, 0699/12467887

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen