Kärntner neuer Rotary-Govenor

Arno Kronhofer ist seit 1. Juli nun für ein Jahr Govenor des Rotary-Districts 1910
  • Arno Kronhofer ist seit 1. Juli nun für ein Jahr Govenor des Rotary-Districts 1910
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Verena Polzer

KLAGENFURT (vep). Seit 1. Juli ist der Kärntner Soldat Arno Kronhofer der neue Govenor der Rotarier in Wien, Niederösterreich, Burgenland, Steiermark, Kärnten und Bosnien Herzegowina. Für ein Jahr steht er nun diesem "District 1910" und damit insgesamt 4.500 Rotariern sowie 900 Jugendlichen vor. Der 60-Jährige ist nunmehr der zehnte Kärntner, der seit 1928 die Funktion des Govenors übernimmt. Er selbst ist im Rotary-Club Hermagor tätig.
In Kärnten ist Rotary als Teil der Zivilgesellschaft seit 1928 tätig. Nun wurden auch erstmals die Leistungen der vergangenen zehn Jahre in einer Bilanz zusammengefasst.

640 Rotarier in Kärnten

In Kärnten gibt es über 640 Rotarier in 14 Clubs, der älteste ist der RC Klagenfurt (1928).
"Allein 2016 hat Rotary in Kärnten in 7.000 Arbeitsstunden 47 Projekte abgewickelt und über 235.000 Euro für soziale Unterstützungen aufgewendet", informiert der neue Govenor Kronhofer. "Damit konnten fast 500 Personen unterstützt werden."

7.000 Menschen geholfen

In den vergangenen zehn Jahren kamen durch Rotary Kärnten über 2,2 Mio. Euro für soziale Zwecke zusammen, mehr als 7.000 Menschen konnten die ehrenamtlich tätigen Rotarier seitdem unterstützen. "Wichtig ist auch die Jugendarbeit, wir haben in zehn Jahren 300 Jugendliche im Leadership im Rahmen von Seminaren ausgebildet und zudem 98 Austauschschüler betreut", informiert Kronhofer.
Weiters wurden über 200 Shelter-Boxen angekauft, mit denen tausenden Menschen in Erdbeben- und Kriegsgebieten sowie bei Hochwässern geholfen werden konnte. "Eine Shelterbox kostet etwa 900 Euro und beinhaltet die notwendigste Ausrüstung zum Überleben – für maximal acht Personen und für mindestens sechs Monate", erklärt Kronhofer.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen