Klagenfurt: St. Martin will den Sieg bei der Dorfwahl

Der FF-Kommandant von St. Martin, Lukas Arnold, hofft auf viele Stimmen.
2Bilder
  • Der FF-Kommandant von St. Martin, Lukas Arnold, hofft auf viele Stimmen.
  • hochgeladen von Markus Kaufmann

ST. MARTIN (mk). Die Woche sucht das beliebteste Dorf und da darf der Klagenfurter Stadtteil St. Martin natürlich nicht fehlen. Die Einwohner sprechen von der "Perle" der Landeshauptstadt und die enorme Bautätigkeit und der damit verbundene Einwohnerzuwachs sprechen für sich. "Dennoch ist der idyllische Dorfcharakter und der Ortskern erhalten geblieben", sagt der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr St. Martin, Lukas Arnold.

Ort der Begegnung

Der Ortskern zwischen der Kirche und dem Rüsthaus ist auch Schauplatz verschiedener Veranstaltungen, also ein Ort der Begegnung. Fixpunkte im Kalender sind das Osterfeuer und der Umzug zu Frohleichnam. Für Speis und Trank ist übrigens bei beiden Veranstaltungen ausreichend gesorgt. "St. Martin ist ein beschaulicher Ort. in dem man in Ruhe leben kann. Auch der ländliche Charakter ist zum Teil erhalten geblieben." Eines muss das St. Martiner Urgestein Arnold dann aber doch zugeben: "Es ist teuer geworden hier zu leben." Die hohen Immobilienpreise könnten aber auch auf die Beliebtheit des Stadtteils zurückzuführen sein.

Fleißig mitstimmen

Die WOCHE lädt alle St. Martiner ein, fleißig mitzustimmen. "Und sollte St. Martin gewinnen, werden die 100 Liter Bier beim nächsten Osterfeuer ausgeschenkt", sagt Arnold.

So funktioniert die "Dorfwahl 2015"!

UND SO MACHEN SIE BEI DER DORFWAHL MIT!
Jedes Dorf und jeder Stadtteil in Kärnten kann bei der WOCHE-Dorfwahl als Bezirks- oder Landessieger hervorgehen. Das entscheiden die WOCHE-Leser mit ihren Stimmen.
Stimmen können für jedes Dorf, jede Ortschaft und jeden Stadtteil – unabhängig von seiner Größe – gesammelt werden. Wählen auch Sie – via Kupon, Unterschriftenliste oder online!

Mitvoten kann jeder mehrmals und zwar so:
Stimmen Sie online auf www.meinbezirk.at/dorfwahl2015 ab!

Laden Sie sich unter www.meinbezirk.at/dorfwahl2015 die Unterschriftenliste herunter.
Kupons, Listen- und Onlinestimmen zählen gleich viel.
Unausgefüllte Kupons und Votinglisten dürfen kopiert, müssen aber handschriftlich ausgefüllt werden.

Auf die Bezirkssieger warten jeweils 100 Liter Bier. Der Landessieger (Bezirkssieger mit den meisten Stimmen) erhält 1.000.
Einsendeschluss: Dienstag, 24. November 2015

Der FF-Kommandant von St. Martin, Lukas Arnold, hofft auf viele Stimmen.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen