Anzeige

Kneipp Bewegung
Neue Community smartkneipper Österreich bewegt das junge Österreich

Gemeinsame Aktivitäten sind besser als allein.
2Bilder
  • Gemeinsame Aktivitäten sind besser als allein.
  • hochgeladen von Julia Dellafior

Der gemeinnützige Verein "smartkneipper Österreich" hat die Mission, Menschen ab 16 Jahren mit Bewegung, Ernährung, Wasser, Kräutern und Balance zu begeistern.

KÄRNTEN. Die ersten „smartkneipper“ Europas, konkret die erste Jung- und Jugendbewegung im Sinne Kneipps ist erfolgreich gestartet und mit dem Kennzeichen „K-NEIPP1“ on tour durch ganz Österreich. Österreichpräsident und Gründer Mario Wilplinger, sein Vize Patrick Suklitsch und Schriftführerin Stefanie Rößner möchten junge Menschen für die fünf Gesundheitssäulen Kneipps begeistern. Dabei geht man nicht nur grafisch, im Web und auf Social Media völlig neue Wege.

Kneippen nun auch für Jugendliche

Bisher hatte die sich immer größerer Beliebtheit erfreuende Kneipp-Bewegung in Österreich keine eigene Jung- und Jugendbewegung, zumeist nehmen ältere Menschen diese Gesundheitstherapie in Anspruch. Nun wurde der Gemeinnützige Verein "smartkneipper Österreich"in Klagenfurt ins Leben gerufen. Jungen Menschen ab 16 können sich online wie offline treffen: Vom Lagerfeuer am Fluss, über gemeinsame Wanderungen, Erstwohnungs-Kochkurse und jeder Menge Bewegung stehen auch gemeinsame Spieleabende auf dem Programm.

Gemeinsame Aktivitäten

Auch gesunde Ernährung und Kochen steht auf dem Programm.
  • Auch gesunde Ernährung und Kochen steht auf dem Programm.
  • hochgeladen von Julia Dellafior

Das Team der smartkneipper leistet ausgezeichnete Arbeit und wird auch vom Kneipp-Bund-Präsident Georg Jillich so gut es geht unterstützt. Die neue Bewegung ist auch in den offiziellen Kneipp-Vorstandsgremien vertreten. Bei den smartkneippern steht Freude an Bewegung ebenso im Mittelpunkt wie Nachhaltigkeit, Upcycling (Recycling alter Stoffe in neuwertige Produkte), das Kennenlernen anderer junger Menschen sowie Lifehacks (Lebenskniffe), die in allen Lebenslagen nützlich sind. Über die eigene Webseite sowie Instagram, Facebook, TikTok und Snapchat können sich Interessierte in allen Bundesländern jede Menge Nützliches für ihren Alltag holen.

Kickoff-Veranstaltung mit Ehrengästen

Zahlreiche Vertreter der Kneipp Activclubs und des Bundes zeigten, dass sie hinter den smartkneippern stehen. Die Kickoff-Veranstaltung war ebenso innovativ und ungewöhnlich wie die Initiative selbst: projectPAN – didjeridu Künstler Ansgar-M. Stein machte den knapp 100 Gästen mit zugewiesenen Sitzplätzen mit ungewohnten Klängen Lust auf die neue Jung- und Jugendcommunity.

Ebenso beim Kick-Off dabei waren Ehrengäste wie Annemarie Warl, Landesvorsitzende Kneipp Kärnten, Schönheitschirurg Peter Lisborg, Dechant Direktor Peter Allmaier, Blumenspezialistin Linde Germ, Ruth Feistritzer, Franz Petritz, Gesundheitsstadtrat Klagenfurt, Gernot Waste, Obmann Niere Kärnten, Sigrun Unterköfler-Carlet, Fachspezifische Leiterin MAZ, Rechtsanwältin Renate Rechinger, Kneipp-Klagenfurt Vorstandsmitglied Erika Bölderl, ORF-Lady Gundi Petschnig, Ex-Eishockeyspieler Benjamin Petrik, Topstylistin Denise Suklitsch und Buchautor Dorian Wiedergut.

smartkneipper Österreich
Funderstraße 15
9020 Klagenfurt
Telefon: +43 650 33 50 104
E-Mail: office@smartkneipper.at

Gemeinsame Aktivitäten sind besser als allein.
Auch gesunde Ernährung und Kochen steht auf dem Programm.
Anzeige
Schädlingsbekämpfer Manuel Klement ist Experte auf seinem Gebiet und berichtet über aktuell vorherrschende Schädlingsprobleme in Kärnten.
2

ContraPest
Schädlingsbekämpfer sind keine Mörder

Manuel Klement von ContraPest möchte mit dem schlechten Ruf der Schädlingsbekämpfer aufräumen. VILLACH. Schädlingsbekämpfer werden zumeist mit Ekel üblen Gerüchen und ständiger Arbeit mit Ungeziefer verbunden. Manuel Klement hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, die Bevölkerung aufzuklären. Der Fachmann ist meist dann gefragt, wenn wir selbst nicht weiter wissen. In diesem Fall ist ein professioneller Schädlingsbekämpfer der ideale Ansprechpartner. Nicht umsonst handelt es sich um einen...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen