Pensionistenverband fordert einheitliches "Kärnten Seniorenticket"

Ein Seniorenticket zu verhältnismäßig günstigem Preis für die Kärntner fordert der Pensionistenverband
  • Ein Seniorenticket zu verhältnismäßig günstigem Preis für die Kärntner fordert der Pensionistenverband
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Vanessa Pichler

KÄRNTEN. Der Pensionistenverband mit Präsident Karl Bodner und Landesgeschäftsführer Arnold Marbek wagt nun einen Vorstoß für ein eigenes Seniorenticket nach Vorbild des Salzburger "Edelweiß-Tickets". Die Idee: ein "Kärnten Seniorenticket" für alle Senioren ab 63 Jahren im Bundesland - um 299 Euro pro Jahr. Man sollte weiters überlegen, ob die ca. 20.000 Mindestrentner und Ausgleichszulagen-Bezieher in Kärnten nur 199 Euro zahlen könnten.
Das Ticket solle für alle öffentlichen Verkehrsmittel - Bus, Bahn, S-Bahn, Intercity oder Stadtbusse in Stadt und Land gelten.

Die Aufrechterhaltung der Mobilität sei für ältere Personen enorm wichtig, um am Leben aktiv teilnehmen zu können. Bodner: "Wir müssen unsere Gesellschaft altersgerecht entwickeln und umbauen, um mit der allgemeinen Altersentwicklung einhergehen zu können."
Der Pensionistenverband will in der nächsten Sitzung des Landesseniorenbeirates einen entsprechenden Antrag für das Ticket einbringen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen