Polizeireport: Viel los in Klagenfurt

Zwei Jugendliche wurden in einem Klagenfurter EInkaufscenter beim Stehlen erwischt. Doch die Polizei hatte gestern noch mehr zu tun
  • Zwei Jugendliche wurden in einem Klagenfurter EInkaufscenter beim Stehlen erwischt. Doch die Polizei hatte gestern noch mehr zu tun
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Verena Polzer

KLAGENFURT. Gestern Mittag verletzte sich ein 18-jähriger Nigerianer, weil er einer fremdenrechtlichen Polizeikontrolle entgehen wollte. Zunächst flüchtete er vor den Polizeibeamten mit dem Fahrrad, dann in weiterer Folge zu Fuß. Schließlich sprang er über einen zwei Meter hohen Abhang und stürzte dann auf den Asphalt. Der 18-Jährige wurde mit der Rettung ins Klinikum Klagenfurt gebracht.

EKZ-Diebesbande gefasst

Auf frischer Tat beim Diebstahl ertappt wurden am Dienstag ein 16-jähriger Beschäftigungsloser und ein 12-jähriger Schüler in einem Klagenfurter Einkaufszentrum. Beide Jugendlichen stammen aus Klagenfurt.
Bei den Ermittlungen der Polizei stellte sich heraus, dass die beiden Beschuldigten insgesamt vier Diebstähle in verschiedenen Geschäften des Einkaufscenters begangen haben. Unter anderem hat die Polizei bei ihnen Handyhalterungen, Schnaps, eine Halskette und Spiele sichergestellt.

Angriff auf Prostituierte

Gestern wurde bekannt, dass eine Prostituierte vergangene Woche von einem Kunden geschlagen worden sei. Dem 59-jährige Selbstständige aus Oberösterreich war der Liebesakt zu kurz, er wollte einen Teil seines Geldes zurück. Die Prostituierte verweigerte dies und wurde deshalb von ihm geschlagen. Laut Aussage der Prostituierten trat sie in den Bauch, ohrfeigte und würgte sie. Zudem habe der Mann gedroht, sie umzubringen. Zudem hätte er versucht, ihre Goldkette um den Hals gewaltsam abzureißen. Als die Prostituierte um Hilfe rief, ließ der Mann von ihr ab.
Der Oberösterreicher wurde angezeigt. Er wiederum wollte bei der Polizei die Prostituierte wegen Betrugs anzeigen, da sie Leistungen angegeben habe, die seiner Meinung nach nicht erfüllt worden wären.

Einbruch in geparktes Auto

Ebenfalls am Dienstag Nachmittag wurde in das Auto eines 50-Jährigen aus Slowenien eingebrochen. Er stellte sein Auto am Parkplatz einer Klagenfurter Firma ab und sperrte es zu. Dabei fiel dem Mann ein blitzblauer Renault Megane auf, der ca. 20 Meter entfernt stand und in dem ein Mann und eine Frau saßen. Er fühlte sich beobachtet, ging aber dennoch ins Geschäft. Nachdem er aber so ein "komisches Gefühl" hatte, ging er doch noch einmal zum Ausgang und schaute zu seinem Auto. Er sah, wie die Frau aus dem Renault Megane gerade in sein Fahrzeug auf der Beifahrerseite einstieg. Er hörte auch, wie der zurückgebliebene Mann im Megane hupte, sodass die Frau wieder aus seinem Fahrzeug ausstieg.
Bei dem Täterfahrzeug soll es sich um einen blitzblauen Renault Megane mit slowenischem Kennzeichen handeln, beginnend mit LJ (Laibach).
Die Verdächtige sei eine ca. 25-jährige Frau mittlerer Statur mit langen blonden Haaren.

Kleiner Felssturz unter der Ruine Ulrichsberg

Felssturz unterhalb der Ruine Ulrichsberg am Dienstag Nachmittag: Zufällig haben Wanderer den kleinen Felssturz beobachtet und die Berufsfeuerwehr Klagenfurt alarmiert. Es waren keine Personen gefährdet, entsprechend gab es auch keine Verletzten.
Mit dem Polizeihubschrauber wurde das Gebiet dann überflogen und das Ausmaß erkennbar: Wenige Meter unterhalb der Ruine in südlicher Richtung waren Fels und Erde im Umfang von etwa zwei bis drei Kubikmeter ausgebrochen und in das darunterliegende steile Waldgelände abgerutscht. Schaden entstand nur an den Stauden unterhalb der Ausbruchstelle, die durch die Felsen abgeschlagen wurden.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
3 2

1+1 gratis Ticketaktion für das Wiener Riesenrad

Wann sind Sie das letzte Mal mit dem Wiener Riesenrad gefahren? Wie wäre es mit einer romantischen Riesenradfahrt oder einem Familienausflug? Machen Sie jetzt eine einzigartige Fahrt mit dem Wahrzeichen Wiens! Die bz schenkt Ihnen zu jedem gekauften Riesenrad-Ticket ein weiteres Ticket GRATIS dazu! Einfach online mit dem Rabattcode WRR-BEZIRKSZEITUNG buchen oder beim Kauf an der Riesenrad-Kassa eine Ausgabe der bz vorzeigen. Die Aktion ist gültig bis 31.12.2020

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen