S 37: "Frontalen" verhindert

Offensichtlich kam ein Pensionist aus Niederösterreich wegen Herzschmerzen und Atemnot beim Autofahren auf die Gegenfahrbahn
  • Offensichtlich kam ein Pensionist aus Niederösterreich wegen Herzschmerzen und Atemnot beim Autofahren auf die Gegenfahrbahn
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Vanessa Pichler

MARIA SAAL. Gestern am späten Abend kam ein 57-jähriger Pensionist aus Niederösterreich mit dem Auto auf der Klagenfurter Schnellstraße (S 37) auf Höhe Maria Saal auf die Gegenfahrbahn. Er war von Klagenfurt in Richtung St. Veit unterwegs und geriet über die doppelte Sperrlinie. Der Lenker eines entgegenkommenden Rettungsfahrzeuges konnte durch eine Notbremsung eine Frontalkollision verhindern. Beide Fahrzeuge blieben auf der Richtungsfahrbahn Klagenfurt stehen, die Autobahnpolizei wurde verständigt.
Der Pensionist sprach über plötzliche starke Herzschmerzen und Atemnot, er wirkte desorientiert und wurde ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Die Fahrzeuge wurden nicht beschädigt, weitere Personen wurden nicht verletzt.  

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen