AUVA-Workshops
So radeln Kärntens Schüler sicher durch den Straßenverkehr!

Auftakt in der Volkschule Grafenstein mit Bürgermeister Stefan Deutschmann, Markus Lippitsch (AUVA), Direktorin Andrea Michor, Landesrat Martin Gruber und Vizebürgermeister Valentin Egger (von links)
  • Auftakt in der Volkschule Grafenstein mit Bürgermeister Stefan Deutschmann, Markus Lippitsch (AUVA), Direktorin Andrea Michor, Landesrat Martin Gruber und Vizebürgermeister Valentin Egger (von links)
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Peter Michael Kowal

Die AUVA führt 38 Radsicherheits-Workshops an 21 Volksschulen durch. Über 2.500 Schüler nehmen daran teil.

KÄRNTEN. Über 2.500 Schüler erhalten auf spielerische Weise eine umfassende Ausbildung, wie sie sich sicher mit dem Fahrrad im Straßenverkehr bewegen. „Unser Ziel ist es, Kinder und Eltern dabei zu unterstützen, sattelfest, motiviert und vor allem sicher durchs Leben zu radeln“, kündigt Verkehrslandesrat Martin Gruber (ÖVP) an.

Erste bis vierte Schulstufe

Bis Sommer führt die Allgemeine Unfallversicherungssanstalt (AUVA) 38 Workshops an 21 Kärntner Volksschulen (siehe „Zur Sache“ unten) durch, in denen Kinder der ersten bis vierten Schulstufe ihre körperliche Motorik, Geschicklichkeit und Koordination verbessern. Der Auftakt erfolgte in der Volksschule Grafenstein. Neben der freiwilligen Radfahr-Prüfung ist der AUVA-Radworkshop die größte Initiative zum Thema Radfahren im Volksschul-Bereich.

Übungen, Rad- und Helm-Check

Teile des Programms sind ein Hindernis-Parcours mit fahrdynamischen und koordinativen Übungen, Gefahrenbremsübungen, sogenannte Schneckenrennen sowie ein professioneller Rad- und Helm-Check. „Wenn wir mehr Radverkehr in Kärnten haben wollen, dann müssen wir schon heute die Begeisterung und Freude am Fahrrad bei Kärntens Kindern und Jugendlichen wecken“, betont Gruber.

ZUR SACHE
Folgende Volksschulen nehmen teil:
Grafenstein, Liebenfels, Reichenfels, St. Stefan im Lavanttal, Ebenthal, Feldkirchen, Treffen, Hermagor, Villach, Finkenstein, Landskron, Velden, Bleiburg, St. Michael ob Bleiburg, St. Paul im Lavanttal, Klagenfurt, Kappel am Krappfeld, Klein St. Paul, Himmelberg, Wernberg und Radenthein.

Autor:

Peter Michael Kowal aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen