Faschingsumzug in Waidmannsdorf
Wai-Wai 2020: Bitterer Nachgeschmack

Nimmerland Eltern-Kind-Cafe (Natascha Pössenbacher & Martina Kohlberger) mit ihrem Faschingswagen
2Bilder
  • Nimmerland Eltern-Kind-Cafe (Natascha Pössenbacher & Martina Kohlberger) mit ihrem Faschingswagen
  • Foto: Nimmerland Eltern-Kind-Cafe
  • hochgeladen von Roland Pössenbacher

Einen bitteren Nachgeschmack, verursacht durch pöbelhaftes Verhalten einiger Zuschauer, gab es leider für das Nimmerland Eltern-Kind-Cafe und die Thor Kampfkunst & Fitness Klagenfurt beim Faschingsumzug am Faschingsdienstag in Waidmannsdorf

"Wir waren dabei!

Wir Danken all unserer Familie und Freunde für diese unglaubliche Unterstützung!
Unsere NimmerlandPiraten Gruppe schlug mit über 70 Personen aufs Herz!

Dank THOR Kampfkunst & Fitness Klagenfurt und seinen Schützlingen waren wir eine bunt gemischte Riesengruppe!

Nichtsdestotrotz müssen wir bekannt geben, daß dies vorerst unser letztes mal war!
Wir waren gestern der größten Gier, Beschimpfungen und obendrein noch dreisten Diebstahl ausgesetzt!
Wir investieren hier neben unserer 7 Tage Arbeitswoche viele Stunden und vor allem viel hart erarbeitetes Geld um dann das mitmachen zu müssen!
Kinder kennen kein Bitte und kein Danke und die Erwachsenen vernachlässigten teilweise grob ihre Aufsichtspflicht!

Nächstes Jahr veranstalten wir direkt bei unserem Nimmerland Eltern-Kind-Cafè eine eigene Faschingsparty mit allem was das Herz begehrt!"
Natascha Pössenbacher (Inh. Nimmerland Eltern-Kind-Cafe)

Nimmerland Eltern-Kind-Cafe (Natascha Pössenbacher & Martina Kohlberger) mit ihrem Faschingswagen
Thor Kampfkunst & Fitness Klagenfurt
Autor:

Roland Pössenbacher aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



3 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen