Klagenfurt
Zufall spielte der Polizei in die Karten

Die Klagenfurter Polizei nahm heute jemanden fest, auf den sie es eigentlich gar nicht abgesehen hatte.
  • Die Klagenfurter Polizei nahm heute jemanden fest, auf den sie es eigentlich gar nicht abgesehen hatte.
  • Foto: WOCHE
  • hochgeladen von Vanessa Pichler

Verfolgung nach Sachbeschädigung durch drei Jugendliche. Mann konnte festgenommen werden. An der Sachbeschädigung war er nicht beteiligt, doch es lag eine Festnahme-Anordnung vor und er hatte Suchtmittel dabei.

KLAGENFURT. Der Zufall hat heute zugeschlagen. Polizisten der Inspektion St. Ruprechter Straße wurden zu einer angeblichen Rauferei in die Karfreitstraße gerufen. Doch vor Ort wurde klar, dass es sich um keinen Raufhandel drehte, sondern um Sachbeschädigung. Drei unbekannte Jugendliche hätten gegen das Fahrzeug eines 35-Jährigen getreten und wären danach geflüchtet. Die Täter konnten grob beschrieben werden, eine Fahndung wurde eingeleitet.

Gegen falsche Person bestand Festnahme-Anordnung

Den Beamten fiel eine männliche Person auf, die zu Fuß vom Tatort flüchtete. Eine Polizeistreife konnte einen Mann anhalten und vorläufig festnehmen. Doch bei der Einvernahme stellte sich heraus, dass er mit der Sachbeschädigung nichts zu tun hatte. Er sei geflüchtet, weil er Suchtgift bei sich hatte. Dieses wurde sichergestellt. 
Außerdem gab es gegen ihn eine aufrechte Festnahme-Anordnung des Landesgerichts Klagenfurt, unter anderem wegen gefährlicher Drohung. Er befindet sich nun in der Justizanstalt.
Die Fahndung nach den drei Unbekannten war bisher erfolglos.

Polizist verletzt

Ein Polizist erlitt im Zuge der Verfolgung übrigens eine schwere Schnittwunde. Er war über ein quer gespanntes Stahlseil gestolpert, das er übersehen hatte. Beim Sturz traf ihn das Seil in der Bauchgegend. Er musste im UKH Klagenfurt behandelt werden.

Autor:

Vanessa Pichler aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.