Der Familienrat gab sein "OK"

Die private Viererkette des Ex-Kickers: Günther Albel mit Ehefrau Lisa, Tochter Hannah (10) und Sohn Maximilian (7)
  • Die private Viererkette des Ex-Kickers: Günther Albel mit Ehefrau Lisa, Tochter Hannah (10) und Sohn Maximilian (7)
  • Foto: kk
  • hochgeladen von Wolfgang Kofler

(kofi). Eigentlich wollte er Jurist werden. Hat auch mit dem Studium begonnen. "Doch dann ist mir die Politik dazwischen gekommen", sagt Günther Albel, Villachs neuer Bürgermeister. Mit 41 Jahren und 55 Prozent bei der Wahl am vergangenen Sonntag ist er nun am vorläufigen Höhepunkt einer Karriere angekommen, die 2001 in der Jungen SPÖ begonnen hat. Seit 2003 sitzt Albel für die SPÖ im Gemeinderat, kümmerte sich zunächst um Kulturbelange. Vizebürgermeister hinter Helmut Manzenreiter wurde er 2012.

Familie

Der einstige Standesbeamte ist seit 2006 verheiratet. Mit Gattin Lisa hat er zwei Kinder – Hannah (10) und Maximilian (7). Die Familie bezeichnet Albel nicht nur als sein "liebstes Hobby", er schreibt ihr auch maximalen Karriereeinfluss zu. "Alle relevanten Entscheidungen beschließen wir gemeinsam", sagt er: "Auch die Frage, ob ich mich der Bürgermeisterwahl stellen soll." Der Beschluss sei einstimmig gefallen.

Sport

Den Zug zum Tor hat Albel im Sport erlernt. Als Landesligastürmer, unter anderem beim SC Magdalen, machte er so lange passable Figur, bis er Mitte der Neunzigerjahre nach einem Zusammenstoß mit einem Torhüter mit gebrochenem Schienbein, Wadenbein und Sprunggelenk liegen blieb.
Dass es sich um ein "Freundschafts"spiel handelte und ausgerechnet das linke Bein betroffen war, darf als ideologische Randnotiz vermerkt werden. Es folgten sechs Monate Liegegips und weitgehende Untätigkeit. Die nächsten sechs Jahre werden definitiv spannender verlaufen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen